6. Siegburg Masters 2019

Am 1. Sonntag in den Osterferien hieß es für Uwe, Michael, Tanja und Nadine: "Auf nach Siegburg, zu den diesjährigen Siegburg Masters".
Los ging es mit den Herrendoppeln. Uwe und Michael traten im C-Feld an und sammelten viele wertvolle Erfahrungen. In ihrem ersten Spiel trafen sie auf ein eingespieltes Vater-Sohn-Gespann. Etwas nervös starteten sie in den ersten Satz, so dass sie nur schwer ins Spiel fanden. Im zweiten Satz lief es viel besser. Uwe und Michael gingen direkt mit einigen Punkten in Führung. Leider häuften sich dann die unnötigen Fehler, so dass sie sich geschlagen geben mussten. Im zweiten Spiel war leider von Beginn an der Wurm drin, so dass hier nichts zu holen war. Dafür lief es im dritten Spiel dann viel, viel besser. Mit tollen taktischen Spielzügen und wenigen Schlagfehlern erspielten sie sich Punkt für Punkt. Leider mussten sie auch hier dem Gegner den Sieg überlassen.

 

Etwas später starteten die Damendoppel. Tanja und Nadine traten im B-Feld an und hatten es mit Gegnerinnen aus der Kreisklasse, Kreisliga und der Bezirksklasse zu tun. Nach drei gewonnenen Vorrundenspielen trafen sie als Gruppenerste  im Viertelfinale auf die an Position 5 gesetzte Paarung aus Rheinland Pfalz. Trotz komfortabler Führung im ersten Satz verloren Tanja und Nadine diesen mit 21:23. Die Sätze zwei und drei waren mit 21:10 und 21:13 dann aber eine klare Angelegenheit. Weiter ging es im Halbfinale gegen die von Setzplatz 1 ins Turnier gestartete Paarung aus Bergheim. Mit 21:19 und 21:10 erspielten sie sich die Finalteilnahme. Hier lieferten sich Tanja und Nadine mit der an Postion 2 gesetzten Paarung einen wahren Krimi. Nach deutlicher Führung im  ersten Satz wurde es noch einmal eng, aber sie konnten den Satz mit 24:22 für sich entscheiden. Im zweiten Satz lief es dann nicht mehr so rund, und Tanja und Nadine mussten diesen mit 15:21 abgeben. Auch im dritten Satz lagen sie mit 13:17 hinten und glaubten schon nicht mehr so recht an den Sieg. Aber ein toller Netzroller von Tanja, der dann auch noch genau auf der Seitenlinie landete, brachte die Wende. Punkt für Punkt kämpften sie sich wieder heran und konnten am Ende sehr, sehr glücklich mit 22:20 gewinnen.Für den Turniersieg erhielten die Beiden nicht nur einen tollen Pokal und eine Urkunde, sondern auch noch wertvolle Sachpreise.

Ein großes Dankeschön möchten wir dem Siegburger TV aussprechen für dieses tolle und sehr gut organisierte Turnier. Es hat richtig viel Spaß gemacht, und wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder.