Erster Turniersieg für Hendrik und Jonas

Bei der Bezirksvorentscheidung (BVE) in Oberpleis sicherte sich Hendrik Nadler mit seinem Doppelpartner Jonas Polley vom TV Refrath durch drei glatte Zweisatzerfolge den Turniersieg im Jungendoppel U17. Zu Beginn des ersten Spiels hatten die Beiden noch leichte Abstimmungsprobleme, doch dann kamen sie immer besser ins Spiel und dominierten die Partie. Auch in den zwei folgenden Begegnungen hatten sie keine  Probleme mit ihren Gegnern und überzeugten besonders durch ihr aggressives Netzspiel.

Durch ihren Turniersieg sind Hendrik und Jonas für die Verbandsvorentscheidung (VVE) qualifiziert, die am 5. + 6. Oktober in Refrath stattfindet. Dort tritt Hendrik dann auch im Mixed an der Seite seiner Schwester Selina an, mit der er sich ebenfalls qualifizieren konnte.

2. Spieltag unserer Jugendmannschaft

Bereits am Abend des 20. Septembers trat unsere Jugendmannschaft zu ihrem vorgezogenen 2. Spieltag beim TV Refrath an.

Los ging es direkt mit spannenden Doppelbegegnungen. Während sich Ben und Nick im ersten Doppel leider nicht durchsetzen konnten, drehten sowohl Hendrik und Yannik im zweiten Doppel als auch Selina und Lina im Mädchendoppel einen 1:0 - Satzrückstand und sicherten zwei knappe Dreisatzerfolge zum 2:1- Zwischenstand.

In den folgenden Einzeln gingen unsere Spieler an ihre Grenzen und zeigten hochklassiges Badminton. Ben musste sich im ersten Einzel gegen Philipp Euler knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Aber besonders im zweiten Satz brachte er seinen Gegner immer wieder mit tollen Spielzügen aus dem Konzept.

Hendrik startete grandios ins zweite Einzel und setzte seinen Gegner Noah Volkmann mit platzierten Schlägen und guter Taktik enorm unter Druck. So konnte er den ersten Durchgang mit 21:15 für sich entscheiden. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt, und Hendrik unterliefen leider immer mehr Schlagfehler. So musste er sich nach einem sehr, sehr guten Spiel dann leider in drei Sätzen geschlagen geben.

Zeitgleich hatten Nick und Lina Rudolph das Mixed deutlich mit 21:14 und 21:14 gewonnen und einen weiteren Punkt für den TV Blecher geholt.

Im dritten Einzel startete Yannik gut ins Spiel und unterlag im ersten Satz nur sehr knapp. Im zweiten Satz fand er dann nicht mehr das richtige Mittel und verlor so in zwei Sätzen.

Das letzte Spiel des Tages bestritt Selina gegen die "Team Deutschland-Spielerin" Gloria Poluektov. Selina gab keinen Ball verloren und erkämpfte sich viele tolle Punkte, doch leider hatte ihre Gegnerin am Ende meist die bessere Antwort parat. Aber Selina hielt bis zum Ende dagegen und wehrte sogar 5 Matchbälle ab, bevor sie sich dann letztendlich doch in zwei Sätzen geschlagen geben mussten.

So ging diese Partie mit 5:3 an unsere Gastgeber vom TV Refrath. 
Vielen Dank an den TV Refrath für diese tollen Spiele und das leckere Buffet, das sie extra für uns auf die Beine gestellt haben.

Hitziger Saisonauftakt der 2. Seniorenmannschaft

Am Samstag den 14.09.2019 trat die 2. Seniorenmannschaft des TV Blecher in ihrem ersten Auswärtsspiel beim Lokalrivalen, dem SV Bergfried an.

Gleich zu Beginn ging es mit spannenden Spielen los. Kevin Kaup und Nick Rudolph (U19) konnten das erste Herrendoppel in zwei sehr hart umkämpften Sätze gewinnen. Leider waren Gina Kaup und Janet Schröder in ihrem Damendoppel knapp unterlegen und auch Janet hatte mit ihrem Dameneinzel etwas Pech.

Im Mixed spielten Gina und Nick über 3 Sätze das Spiel Ihres Lebens.

Alle 3 Sätze waren sehr knapp, aber Gina und Nick konnten den entscheidenden

3. Satz für sich gewinnen. Das Spiel war so spannend, dass zeitweise die ganze Halle gebannt dem Spielverlauf folgte. Es war ein wirklich toll anzusehendes und faires Spiel, in dem sich nichts geschenkt wurde, und Gina und Nick das Happy End davontrugen.

 

 

Maik Neuenhaus hatte im ersten Einzel mit einem sehr starken und erfahrenen Gegner zu kämpfen.

Den ersten Satz hatte er sehr knapp verloren, als sich im zweiten Satz beim Zählen der Fehlerteufel einschlich. Da die beiden von den Spielern angenommenen Spielstände doch sehr weit auseinander lagen und keine Einigung gefunden wurde, musste der 2.Satz erneut angefangen werden. Das hat Maik leider so stark aus dem Spielfluss gebracht, dass er auch den zweiten Satz abgeben musste.

Mohamad Alhariri und Jan Mahlke, die bisher kaum gemeinsam trainiert hatten, unterlagen im zweiten Doppel den besser eingespielten Gegnern in zwei Sätzen.

Zum Schluss wurden noch zwei Herreneinzel ausgetragen.

 

Kevin Kaup kam im zweiten Einzel gut ins Spiel und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Mohamad Alhariri wollte im dritten Einzel, nach verlorenem ersten Satz, gerade durchstarten, als durch eine Feier in der Schule der Feueralarm ausgelöst wurde. Glücklicherweise war nichts passiert, aber trotzdem verzögerte sich das Weiterspielen um eine gute halbe Stunde. Mohamad konnte sich danach auch im zweiten Satz leider nicht mehr durchsetzen, und Kevin brauchte drei Sätze, bis er den Sieg davontragen konnte.

Alles in Allem war das ein sehr turbulenter 1. Spieltag, der leider mit einem Sieg von 5:3 für unseren Gastgeber ausging.

Saisonauftakt im Schüler- und Jugendbereich

Am Samstag, den 7. September starteten unsere vier Mannschaften im Schüler- und Jugendbereich in die neue Saison.

Für alle vier Teams stand ein Heimspiel auf dem Plan.

Unglücklicherweise konnte der Gegner unserer U19-Minimannschaft krankheitsbedingt leider nicht antreten. Somit hat dieses Team zwar mit einem kampflosen 6:0- Erfolg die Tabellenspitze übernommen, hätte aber lieber einen ersten richtigen Einsatz absolviert.

Dafür legten die Minis U13, die Minis U15 und die Jugendmannschaft direkt mit richtig tollen Spielen los.

Das U13 Mini-Team besteht sowohl aus den erfahrenen Spielern Till Berning und Marko Trümpelmann, als auch aus den Mannschaftsneulingen Jenny Wang, Etienne Rastoul, Till Schuster und Linas Slavinskas. Mit dem Team vom SSV Lützenkirchen hatten sie direkt einen sehr starken Gegner zu Gast. Nach sechs spannenden Spielen trennte man sich mit 3:3 unentschieden. Die Punkte für den TV Blecher erspielten Till Berning im 1. Einzel, Till Schuster und Etienne Rastoul im zweiten Doppel und Linas Slavinskas im vierten Einzel. "Ich bin mir sicher, dass wir von dieser Mannschaft noch viele tolle Spiele sehen werden", kommentierte die Trainerin Nadine Mazur nach dem Auftaktspiel.

Die U15 Minimanschaft besteht aus den erfahrenen Spielern Malte Göldner, Lenz Fischer, Julian Schwibbe, Aiyana Mazur, Sebastian Brendiek und Jan Lent. Mit den Spielern des Teams aus Wipperfeld, die alle zum ersten mal an einem Mannschaftsspiel teilnahmen, hatten sie keine Probleme und siegten klar mit 6:0.

Sehr viel schwerer hatten es da die Spieler der U19 Jugendmannschaft in der Landesliga.

Los ging es mit den Doppeln.

Im ersten Doppel spielten Ben Heibach und Nick Rudolph gegen zwei starke Gegner. Sie machten viele schöne Punkte. Doch am Ende reichte es nicht zu einem Sieg.

Das zweite Doppel spielten Yannik Stilez und Hendrik Nadler, welches sie in zwei Sätzen gewannen.

Lina und Selina hatten im Mädchendoppel mehr zu tun. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz (20:22), war im zweiten Satz ein wenig die Luft raus. Sie kämpften sich zwar noch einmal ran, aber es reichte nicht zu einem Sieg.

Weiter ging es mit den Einzeln.

Das erste Einzel spielte Ben gegen Sergej Stupplich, gegen den er auch schon im Doppel gespielt hatte. Er kam nicht richtig ins Spiel und verlor so in zwei Sätzen. Auch im zweiten Einzel, wo Hendrik ebenfalls gegen einen starken Gegner ran musste, war er knapp unterlegen, obwohl er viele gute Ballwechsel spielte und sich immer wieder ran kämpfte. Das dritte Einzel spielte Yannik. Nach einem knapp gewonnenem ersten Satz, kämpfte sich Yanniks Gegner im zweiten Satz immer wieder ran, doch Yannik behielt die Ruhe und konnte den Satz für sich entscheiden. Das Mädcheneinzel spielte Selina. Nach dem es im ersten Satz nicht so lief, kämpfte sie im zweiten Satz um jeden Punkt, doch leider musste sie sich am Ende einem 19:21 geschlagen geben.

 

Fehlte noch das Mixed, welches Nick mit seiner Schwester Lina spielte. Im ersten Satz fehlte noch ein wenig die Konzentration aber die beiden kamen wieder ran und hatten mehrere Satzbälle. Leider konnten sie keinen davon verwandeln, sodass der erste Satz mit 25:27 endete. Im zweiten Satz lief es dann besser und sie konnten diesen knapp mit 21:19 gewinnen. Im dritten Satz gaben die beiden dann nochmal Alles und das zahlte sich aus. Sie gewannen mit 21:15 den dritten Satz und somit auch das Spiel.

 

Mit ein bisschen Glück wäre insgesamt ein Unentschieden möglich gewesen. Aber diese ersten Spiele lassen auf eine spannende Saison mit vielen knappen Spielen hoffen.

 

S.N.

1. Odenthaler Nachwuchs Cup: Henry auf dem Treppchen

Heute, am Sonntag den 1. September 2019, fand der erste Odenthaler Nachwuchs Cup statt.

Nach ausgiebiger Vorbereitung konnten wir, wie geplant, um 9:30 Uhr mit den Mädchen und Jungen U9 sowie U11 starten. Um 12:30 Uhr sollte es dann mit der U13 weitergehen.

Da es bei den Mädchen U9 nur zwei Meldungen gab, spielten sie bei den Jungs U9 mit, hatten aber am Ende ihr eigenes Finale.

Natürlich war auch der TV Blecher mit zahlreichen jungen Spielern vertreten. 

So spielte Henry Witt in der U9 für uns und es lief gleich von Beginn an super für ihn. Er konnte seine Gruppe deutlich für sich gewinnen und spielte somit um den Sieg. Dort fehlte ihm aber ein wenig die Konzentration, sodass er dort leider knapp unterlag. Aber mit dieser Leistung war er heute der erfolgreichste Spieler des TV Blecher.

 

Außerdem hatte sich Niklas Werner spontan dazu entschieden sein erstes Turnier zu spielen. Zwar hat es zu einem Sieg heute nicht gereicht aber dafür konnte er jede Menge Erfahrungen sammeln und schonmal ein wenig Turnierluft schnuppern.

 

In der U11 ging sein Bruder Vincent Werner an den Start. Nach zwei, teilweise sehr knapp verlorenen Spielen, ging es für ihn in der B-Runde weiter, wo er das Halbfinale knapp gewinnen konnte. Im Finale des B-Feldes unterlag er seinem Gegner nur knapp und war am Ende mit seiner Leistung sehr zufrieden.

Zur gleichen Zeit startete auch Linas Slavinskas in das Turnier. Nach jeweils einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel in der Gruppenphase, traf er dann auf den späteren Turniersieger. Zwar machte er ein paar schöne Punkte, doch es reichte leider nicht zu einem Sieg.

Weiter ging es für den TV Blecher mit den Mädchen U13. Dort gingen gleich drei Teilnehmerinnen an den Start, für die es allesamt das erste Turnier war. Obwohl keine von ihnen ein Spiel gewinnen konnte, sammelten sie tolle Erfahrungen und hatten viel Spaß.

 

Bei den Jungs U13 traten fünf Spieler des TV Blecher an. Till Berning konnte zwei seiner Gruppenspiele gewinnen und unterlag im dritten nur ganz knapp in drei Sätzen. Damit war er als Einziger für die KO-Runde der besten acht qualifiziert. Dort unterlag er knapp dem späteren Drittplatzierten vom BV 09 Drabenderhöhe.

Eine tolle Leistung lieferte Marco Trümpelmann, der es nach langer Verletzungspause bis ins Finale der Trostrunde schaffte, wo er dem deutlich älteren Spieler unterlag. Till Schuster und Etienne Rastoul konnten beide ein Spiel in der Trostrunde für sich entscheiden, was Ben Bednorz in seinem ersten Turnier leider nicht gelang.

 

Die Energie, die wir in die Vorbereitungen und Organisation des Turniers gesteckt haben, hat sich auf jeden Fall ausgezahlt: Wir hatten eine tolle Stimmung in der Halle, spannende Spiele und konnten jungen Spielern die Möglichkeit bieten, erste Turniererfahrungen zu sammeln. Wir bedanken uns bei allen Spielern, Begleitern und Betreuern.

 

S.N.

Platz 5 für Linas beim 10. Refrather Pänz Cup 2019

Als einziger Vertreter des TV Blecher ging Linas Slavinskas am 6. Juli 2019 beim 10. Refrather Pänz Cup an den Start.

Im Jungeneinzel U10 hatte er es mit starker Konkurrenz zu tun.

Gleich im ersten Spiel traf er auf den späteren Zweitplatzierten vom 1. BV Mülheim. Da Linas gegen diesen Spieler bereits beim Maikäferturnier verloren hatte, fehlte ihm in diesem Spiel das nötige Selbstvertrauen, um sein ganzes Können zu präsentieren. Trotzdem erspielte er sich tolle Punkte.

Im nächsten Spiel traf er auf den an Position 2 gesetzten Spieler, gegen den er stark ins Spiel startete. Leider unterliefen ihm dann viele unnötige Fehler, so dass der Gegner uneinholbar davonziehen konnte. Aber Linas gab nicht auf und konnte seinen Rückstand im zweiten Satz durch eine tolle kämpferische Leistung aufholen. Dann machte sich aber die größere Spielerfahrung des Gegners bemerkbar, so dass Linas auch in diesem Spiel nicht gewinnen konnte.

So erreichte er nach der Gruppenphase zwar nicht die Hauptrunde, konnte sich aber über einen tollen 5. Platz freuen.

Vielen Dank an den TV Refrath für die Ausrichtung dieses schönen Turniers.

Starke Spiele in der Hitzeschlacht in Rheinbach

Am 30. Juni 2019 fand die 2. Einzel-Verbandsrangliste in Rheinbach statt.

Der TV Blecher war dort mit 7 Spielerinnen und Spielern vertreten.

Aufgrund des großes Teilnehmerfeldes waren die Startzeiten gestaffelt. Unsere U15er Julian Schwibbe, Lenz Fischer und Aiyana Mazur starteten erst mittags ins Turnier.

Alle drei hatten als Ungesetzte gleich in der ersten Runde ein schweres Los und konnten sich nicht durchsetzen. Auch in der zweiten Runde gingen sie nicht als Sieger vom Feld, obwohl sie richtig tolles Badminton zeigten und ihren Gegnern viele Punkte abnahmen. Lenz wuchs in seinem letzten Spiel über sich hinaus und konnte seinen Gegner, gegen den er bisher immer verloren hatte,  in drei Sätzen bezwingen. So beendete er das Turnier auf dem geteilten 13. Platz, da die letzte Runde aufgrund der fortgeschrittenen Zeit und der sehr hohen Temperaturen nicht mehr gespielt wurde. Für Julian wurde am Ende der 11. Platz und für Aiyana die Position 9 notiert.

Am Nachmittag ging es dann  weiter mit den Spielen in der Altersklasse U17 und U19.

Die meisten Spiele absolvierte dabei Selina Nadler im ME U17. Nach 4 Partien konnte sie sich über den tollen 7. Platz freuen. Gleich zu Beginn hatte sie Lena Schwerm, gegen die sie vor zwei Wochen noch in drei Sätzen verloren hatte, in zwei Sätzen geschlagen. Gegen die spätere Siegerin fehlte ihr im nächsten Spiel das nötige Selbstvertrauen. Das bewies sie aber im darauffolgenden Spiel, das sie erneut in zwei Sätzen gewinnen konnte.Im letzten Spiel zeigte sie großen Kampfgeist und begeisterte mit abwechslungsreichem und taktisch gutem Spiel. Im zweiten Satz startete sie eine unglaubliche Aufholjagd und kam ihrer Gegnerin noch einmal gefährlich nah. Am Ende musste sie sich dann mit 18:21 und 20:22 geschlagen geben.

Ebenfalls den 7. Platz nach vier starken Spielen erreichte Jan Berning im JE U17. Nach einem spannenden Dreisatzsieg im ersten Spiel traf er in der zweiten Runde auf den späteren Sieger, gegen den er ein tolles Spiel zeigte. In der dritten Runde folgte dann ein klarer Zweisatzsieg, bevor er in der letzen Runde dem an Position 4 gesetzten Spieler viel abverlangte, sich aber letztendlich nicht durchsetzten konnte.Trotzdem war das eine sehr starke Leistung.

Ebenfalls im JE U17 ging Hendrik Nadler an den Start. Er hatte an diesem Tag großes Lospech und musste in der ersten Runde gegen den an Position 3 gesetzten Spieler antreten. Er zeigte ein wahnsinnig gutes Spiel und setzten seinen Gegner mit oft unerwarteten Schlägen enorm unter Druck, konnte aber leider nicht gewinnen. Auch in seiner zweiten Partie hatte er einen sehr schweren Gegner, gegen den er bisher noch nie gewinnen konnte. So war es leider auch an diesem Tag, aber Hendrik erspielte sich so viele Punkte wie nie zuvor und gestaltete das Spiel sehr lange sehr offen. Am Ende wurde für ihn der 13. Platz notiert.

In der Altersklasse U19 hatte sich Dominik Putzki durch seinen tollen vierten Platz beim Bezirksranglistenturnier vor zwei Woche ebenfalls für die Rangliste in Rheinbach qualifiziert. Gegen einen sehr starken Gegner kam er in seiner ersten Runde nicht so gut ins Spiel und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Nach einem Sieg in der nächsten Runde traf er dann erneut auf einen sehr erfahrenen Spieler, dem er viele Punkte abnehmen konnte. Zum Sieg hat es dann leider nicht gereicht. Er beendete das Turnier auf dem tollen 9. Platz.

Trotz der sehr hohen Temperaturen in der Halle haben unsere Spielerinnen und Spieler heute vollen Einsatz gezeigt, bis zum Ende gekämpft und starkes Badminton gezeigt. Das war eine sehr gute Leistung, auf die sie stolz sein können!

Vielen Dank an das Team des BC Rheinbach für die souveräne Ausrichtung dieses Ranglistenturnieres.

3. Fitnessworkshop bei Elke Dübbert

Der 3. Fitnessworkshop bei Elke am 22. Juni hatte es mehr als in sich.
Nach einem kurzen aber intensiven Aufwärmprogramm, bei dem eine Weichbodenmatte als "Step" benutz wurde, waren die 11 Teilnehmer bereit für den Zirkel, den Elke sich für uns überlegt  hatte.

Mit viele verschiedenen Geräte hatte sie 8 Stationen aufgebaut, die jeweils aus zwei Ausdauerübungen und zwei Kraftübungen bestand. Paarweise absolvierten wir diesen Parcour und trainierten dabei alle Muskelgruppen.

Im Anschluss folgte noch ein kleiner Zirkel, der nur aus 12 einzelnen Stationen bestand und viele Halteübungen enthielt, die uns aber nicht minder forderten.

Abgerundet wurde das Training von einem intensiven Dehnprogramm.

 

Nach einer wohlverdienten Stärkung ging es dann mit Badminton weiter. In immer wechselnden Doppelpaarungen bestritten wir noch einige schöne Partien gegeneinander.

 

Dieser Workshop war defintiv der bislang härteste und hat uns alles abverlangt. Aber es hat wieder richtig viel Spaß gemacht, und wir danken Elke für ihre tollen Ideen und ihren unglaublich Einsatz.

 

Wenn der Muskelkater vorbei ist, können wir auch wieder über einen Termin für den nächsten Fitnessworkshop nachdenken. Vielen lieben Dank Elke!

2. Bezirks-Einzelrangliste in Olpe

Am 16.06.2019 fuhren 7 Athleten des TV Blecher zur 2. Bezirks-Einzelrangliste nach Olpe.

Los ging es am Sonntagmorgen mit den Spielen der Altersklasse U11 - U15.

Hier gingen Till Berning im JE U13 sowie Lenz Fischer und Julian Schwibbe im JE U15 an den Start.

Till traf nach erfolgreicher erster Runde auf den späteren Zweitplatzierten vom TV Refrath. Obwohl er viele spannende Ballwechsel gewinnen konnte, musste er sich dennoch in zwei Sätzen geschlagen geben. Dafür feierte er im nächsten Spiel aber einen tollen Zweisatzsieg und spielte im letzten Spiel um die Plätze 5 und 6. Hier zeigte er er richtig gutes Badminton und kämpfte um jeden Ball. Leider war ihm sein Gegner körperlich deutlich überlegen, so dass sich Till nach einem starken Spiel über den 6. Platz freuen durfte.

Lenz konnte sein erstes Spiel locker in zwei Sätzen gewinnen und stand damit bereits im Halbfinale. Hier fand er nur schwer ins Spiel und musste den ersten Satz abgeben. Mit neuer Motivation startete er in den zweiten Durchgang und setzte seinen Gegner mächtig unter Druck. Dieser Satz war zwar deutlich knapper, aber trotzdem musste Lenz seinem Gegner den Sieg überlasen. Im Spiel um Platz 3 fand er gegen seinen sehr aggressiv spielenden Gegner nicht das richtige Mittel und verlor in zwei Sätzen. Mit Platz 4 ist er aber direkt für die 2. Verbands-Einzelrangliste am 30.06. in Rheinbach qualifiziert.

Auf einen Nachrückerplatz für die Verbandsrangliste darf Julian hoffen, der sich - nach einem unglücklich in drei Sätzen verlorenem ersten Spiel -  durch eine sehr starke Leistung noch den 5. Platz erkämpfen konnte. Dafür behielt er in seinem letzten Spiel die Nerven. Obwohl er den ersten Satz deutlich verloren hatte, konnte er das Spiel noch drehen und den zweiten Satz und dritten dann sehr knapp für sich entscheiden.

Weiter ging es am Mittag mit den Spielen der Alterklassen U17 und U19.

Selina Nadler hielt im ME U17 die Farben des TV Blecher hoch. Nach einem lockeren Sieg im ersten Spiel traf sie auf Lena Schwerm vom TV Refrath, mit der sie sich schon viele harte Duelle geliefert hatte. Selina startete sehr gut ins Spiel, bestimmte das Spielgeschehen und gewann den ersten Satz verdient.Im zweiten Satz kam ihre Gegnerin immer besser ins Spiel und konnte sich den Satz sichern. Im dritten Satz ging Selina erneut deutlich in Führung, konnte nach dem Seitenwechsel diese Führung aber nicht verteidigen und musste sich so nach tollem Spiel im dritten Satz geschlagen geben. Dies bedeutete Platz 2 und ebenfalls die Qualifikation für die Verbands-Einzelrangliste.

Im JE U17 konnten Hendrik Nadler und Jan Berning ihre Auftaktspiele jeweils deutlich gewinnen und standen sich dann im Viertelfinale gegenüber. In einem starken Spiel konnte sich Hendrik in zwei Sätzen gegen Jan durchsetzten und stand somit im Halbfinale. Dort traf er - wie bereits auf der ersten Bezirksrangliste auch - auf Tobias Polley vom TV Refrath. Hendrik zeigte eine sehr starke Leistung und setzte Tobias gehörig unter Druck. Trotz zeitweiliger Führung musste er seinem Gegner leider den Sieg überlassen. Im Spiel um Platz 3 traf er auf einen weiteren altbekannten Gegner. Gegen Tim Barion verlor er den ersten Satz unglücklich in der Verlängerung, konnte sich dann aber den zweiten und dritten Satz sichern und sich verdient über den 3. Platz und die Qualifikation zur Verbandsrangliste freuen. 

Auch Jan hatte noch zwei weitere Spiele, die er beide gewinnen konnte. Das erste davon war eine klare Sache und auch in seinem letzten Spiel lag er deutlich in Führung, bevor sein Gegner das Spiel drehen und sich den ersten Satz sichern konnte. Sehr deutlich gewann Jan dann den zweiten Durchgang und lag auch im Entscheidungssatz vorn. Doch dann wurde es noch einmal richtig spannend. Punkt für Punkt kämpfte sein Gegner sich ran. Aber Jan behielt die Nerven und gewann in der Verlängerung. Mit Platz 5 darf er sich Hoffnung auf einen Nachrückerplatz machen.

Sein bisher bestes Turnier spielte Dominik Putzki im JE U19. In der ersten Runde konnte er das Spiel nach verlorenem ersten Satz noch drehen und sich durch eine sehr starke Leistung den zweiten Satz sichern. Auch im  dritten Durchgang bestimmt er das Spielgeschehen und sicherte sich durch eine tolle taktische aber auch kämpferische Leistung den Sieg. Im nächsten Spiel traf er auf den an Position 1 gesetzten Spieler. Erneut verlor Dominik den ersten Satz, legte dann aber richtig los. Er gewann den zweiten Durchgang und erzwang so den Entscheidungssatz.Hier zeigte er tolles Badminton, musste sich aber knapp geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 setzten sein Gegner ihn von Beginn an stark unter Druck und ließ Dominik zu keiner Zeit richtig ins Spiel kommen. Trotzdem konnte Dominik ihn mit überraschenden Schlägen aus dem Konzept bringen und sich viele Punkte sichern. Auf den 4. Platz kann Dominik wirklich richtig stolz sein. Sein großer Trainingseinsatz und Kampfgeist haben sich wirklich ausgezahlt. Und auch er ist mit dieser Platzierung für die Verbandsrangliste qualifiziert.

Mit einem zweiten, einem dritten, zwei vierten, zwei fünften und einem sechsten Platz können wir sehr zufrieden sein. Vier Spieler haben die Qualifikation zur Verbandsrangliste direkt geschafft, die anderen dürfen auf Nachrückerplätze hoffen. Bereits vorab für die Rangliste am 30.06.2019 in Rheinbach qualifiziert war Aiyana Mazur, die dann im ME U15 an den Start geht.

Vielen Dank an den TV Olpe für die routinierte Ausrichtung dieser Rangliste.

St. Töniser Teutonen Cup 2019

Auch für unsere Seniorenspieler gibt es Einladungsturniere, auf denen sie sich mit den Spielerinnen und Spielern aus anderen Vereinen messen können.

Am 15. Juni fuhren Uwe, Michael, Tanja und Nadine zum St. Töniser Teutonen Cup.

Da im Damendoppel C nur zwei  Paarungen gemeldet waren, spielten die Damen im Herrendoppel C mit.

Voll motiviert traten sie gegen die männliche Konkurrenz aus der Kreisliga an und wurden dabei von den Zuschauern lautstark angefeuert. Im ersten Spiel erwischten Tanja und Nadine einen guten Start und konnten den ersten Satz gewinnen. Doch leider stellten sich die Herren dann immer besser auf Tanjas und Nadines System ein und gewannen die Sätze zwei und drei.

Im nächsten Spiel trafen sie auf die späteren Sieger. Nach knapp verlorenem ersten Satz gewannen sie den zweiten Durchgang deutlich. Leider konnten sie auch hier den dritten Satz nicht für sich entscheiden.

Im folgenden Spiel trafen sie dann auf die andere Damenpaarung. Der erste Satz war schnell und deutlich gewonnen. Im zweiten Satz wechselte ständig die Führung. Tanja und Nadine vergaben mehrere Matchbälle und verloren mit 22:24. Mit neuem Kampfgeist ging es im dritten Satz weiter, den sie dann klar mit 21:8 gewinnen konnten. Im letzten Spiel, in der es erneut gegen ein Herrenteam ging, war nicht mehr viel zu holen. Der erste Satz ging knapp mit 17:21 verloren, im zweiten Satz fehlte dann die Kraft. Dennoch haben die Spiele richtig viel Spaß gemacht, und die Stimmung in der Halle war mehr als gut. Als Sieger des Damen-C-Feldes freuten sich Tanja und Nadine über eine Urkunde, eine tolle Medaille und ein schickes Badmintonshirt.

Auch Uwe und Michael hatten im Herrendoppel D-Feld sehr schöne Spiele. Das erste Spiel brauchten sie noch, um ins Turnier zu finden, aber gleich im nächsten Spiel konnten sie ihre Gegner stark unter Druck setzen und sich Matchbälle erspielen. Letztendlich konnten sie sich nach der Gruppenphase dann leider nicht für das Halbfinale qualifizieren, waren mit ihrem Abschneiden aber sehr zufrieden.

Vielen Dank an das Ausrichter-Team für dieses schöne Turnier. Wir sind im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei.


>> Ältere Beiträge gibt es im Archiv