**** ACHTUNG ... Aktuelle Informationen ****

Schüler- und Jugendtraining in den Sommerferien:

An folgenden Terminen findet jeweils von 17:30 - 19:00 Uhr Training statt:

Montag, 12.08.2019

Montag, 19.08.2019

Donnerstag, 22.08.2019

Montag, 26.08.2019



Platz 5 für Linas beim 10. Refrather Pänz Cup 2019

Als einziger Vertreter des TV Blecher ging Linas Slavinskas am 6. Juli 2019 beim 10. Refrather Pänz Cup an den Start.

Im Jungeneinzel U10 hatte er es mit starker Konkurrenz zu tun.

Gleich im ersten Spiel traf er auf den späteren Zweitplatzierten vom 1. BV Mülheim. Da Linas gegen diesen Spieler bereits beim Maikäferturnier verloren hatte, fehlte ihm in diesem Spiel das nötige Selbstvertrauen, um sein ganzes Können zu präsentieren. Trotzdem erspielte er sich tolle Punkte.

Im nächsten Spiel traf er auf den an Position 2 gesetzten Spieler, gegen den er stark ins Spiel startete. Leider unterliefen ihm dann viele unnötige Fehler, so dass der Gegner uneinholbar davonziehen konnte. Aber Linas gab nicht auf und konnte seinen Rückstand im zweiten Satz durch eine tolle kämpferische Leistung aufholen. Dann machte sich aber die größere Spielerfahrung des Gegners bemerkbar, so dass Linas auch in diesem Spiel nicht gewinnen konnte.

So erreichte er nach der Gruppenphase zwar nicht die Hauptrunde, konnte sich aber über einen tollen 5. Platz freuen.

Vielen Dank an den TV Refrath für die Ausrichtung dieses schönen Turniers.

Starke Spiele in der Hitzeschlacht in Rheinbach

Am 30. Juni 2019 fand die 2. Einzel-Verbandsrangliste in Rheinbach statt.

Der TV Blecher war dort mit 7 Spielerinnen und Spielern vertreten.

Aufgrund des großes Teilnehmerfeldes waren die Startzeiten gestaffelt. Unsere U15er Julian Schwibbe, Lenz Fischer und Aiyana Mazur starteten erst mittags ins Turnier.

Alle drei hatten als Ungesetzte gleich in der ersten Runde ein schweres Los und konnten sich nicht durchsetzen. Auch in der zweiten Runde gingen sie nicht als Sieger vom Feld, obwohl sie richtig tolles Badminton zeigten und ihren Gegnern viele Punkte abnahmen. Lenz wuchs in seinem letzten Spiel über sich hinaus und konnte seinen Gegner, gegen den er bisher immer verloren hatte,  in drei Sätzen bezwingen. So beendete er das Turnier auf dem geteilten 13. Platz, da die letzte Runde aufgrund der fortgeschrittenen Zeit und der sehr hohen Temperaturen nicht mehr gespielt wurde. Für Julian wurde am Ende der 11. Platz und für Aiyana die Position 9 notiert.

Am Nachmittag ging es dann  weiter mit den Spielen in der Altersklasse U17 und U19.

Die meisten Spiele absolvierte dabei Selina Nadler im ME U17. Nach 4 Partien konnte sie sich über den tollen 7. Platz freuen. Gleich zu Beginn hatte sie Lena Schwerm, gegen die sie vor zwei Wochen noch in drei Sätzen verloren hatte, in zwei Sätzen geschlagen. Gegen die spätere Siegerin fehlte ihr im nächsten Spiel das nötige Selbstvertrauen. Das bewies sie aber im darauffolgenden Spiel, das sie erneut in zwei Sätzen gewinnen konnte.Im letzten Spiel zeigte sie großen Kampfgeist und begeisterte mit abwechslungsreichem und taktisch gutem Spiel. Im zweiten Satz startete sie eine unglaubliche Aufholjagd und kam ihrer Gegnerin noch einmal gefährlich nah. Am Ende musste sie sich dann mit 18:21 und 20:22 geschlagen geben.

Ebenfalls den 7. Platz nach vier starken Spielen erreichte Jan Berning im JE U17. Nach einem spannenden Dreisatzsieg im ersten Spiel traf er in der zweiten Runde auf den späteren Sieger, gegen den er ein tolles Spiel zeigte. In der dritten Runde folgte dann ein klarer Zweisatzsieg, bevor er in der letzen Runde dem an Position 4 gesetzten Spieler viel abverlangte, sich aber letztendlich nicht durchsetzten konnte.Trotzdem war das eine sehr starke Leistung.

Ebenfalls im JE U17 ging Hendrik Nadler an den Start. Er hatte an diesem Tag großes Lospech und musste in der ersten Runde gegen den an Position 3 gesetzten Spieler antreten. Er zeigte ein wahnsinnig gutes Spiel und setzten seinen Gegner mit oft unerwarteten Schlägen enorm unter Druck, konnte aber leider nicht gewinnen. Auch in seiner zweiten Partie hatte er einen sehr schweren Gegner, gegen den er bisher noch nie gewinnen konnte. So war es leider auch an diesem Tag, aber Hendrik erspielte sich so viele Punkte wie nie zuvor und gestaltete das Spiel sehr lange sehr offen. Am Ende wurde für ihn der 13. Platz notiert.

In der Altersklasse U19 hatte sich Dominik Putzki durch seinen tollen vierten Platz beim Bezirksranglistenturnier vor zwei Woche ebenfalls für die Rangliste in Rheinbach qualifiziert. Gegen einen sehr starken Gegner kam er in seiner ersten Runde nicht so gut ins Spiel und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Nach einem Sieg in der nächsten Runde traf er dann erneut auf einen sehr erfahrenen Spieler, dem er viele Punkte abnehmen konnte. Zum Sieg hat es dann leider nicht gereicht. Er beendete das Turnier auf dem tollen 9. Platz.

Trotz der sehr hohen Temperaturen in der Halle haben unsere Spielerinnen und Spieler heute vollen Einsatz gezeigt, bis zum Ende gekämpft und starkes Badminton gezeigt. Das war eine sehr gute Leistung, auf die sie stolz sein können!

Vielen Dank an das Team des BC Rheinbach für die souveräne Ausrichtung dieses Ranglistenturnieres.

3. Fitnessworkshop bei Elke Dübbert

Der 3. Fitnessworkshop bei Elke am 22. Juni hatte es mehr als in sich.
Nach einem kurzen aber intensiven Aufwärmprogramm, bei dem eine Weichbodenmatte als "Step" benutz wurde, waren die 11 Teilnehmer bereit für den Zirkel, den Elke sich für uns überlegt  hatte.

Mit viele verschiedenen Geräte hatte sie 8 Stationen aufgebaut, die jeweils aus zwei Ausdauerübungen und zwei Kraftübungen bestand. Paarweise absolvierten wir diesen Parcour und trainierten dabei alle Muskelgruppen.

Im Anschluss folgte noch ein kleiner Zirkel, der nur aus 12 einzelnen Stationen bestand und viele Halteübungen enthielt, die uns aber nicht minder forderten.

Abgerundet wurde das Training von einem intensiven Dehnprogramm.

 

Nach einer wohlverdienten Stärkung ging es dann mit Badminton weiter. In immer wechselnden Doppelpaarungen bestritten wir noch einige schöne Partien gegeneinander.

 

Dieser Workshop war defintiv der bislang härteste und hat uns alles abverlangt. Aber es hat wieder richtig viel Spaß gemacht, und wir danken Elke für ihre tollen Ideen und ihren unglaublich Einsatz.

 

Wenn der Muskelkater vorbei ist, können wir auch wieder über einen Termin für den nächsten Fitnessworkshop nachdenken. Vielen lieben Dank Elke!

2. Bezirks-Einzelrangliste in Olpe

Am 16.06.2019 fuhren 7 Athleten des TV Blecher zur 2. Bezirks-Einzelrangliste nach Olpe.

Los ging es am Sonntagmorgen mit den Spielen der Altersklasse U11 - U15.

Hier gingen Till Berning im JE U13 sowie Lenz Fischer und Julian Schwibbe im JE U15 an den Start.

Till traf nach erfolgreicher erster Runde auf den späteren Zweitplatzierten vom TV Refrath. Obwohl er viele spannende Ballwechsel gewinnen konnte, musste er sich dennoch in zwei Sätzen geschlagen geben. Dafür feierte er im nächsten Spiel aber einen tollen Zweisatzsieg und spielte im letzten Spiel um die Plätze 5 und 6. Hier zeigte er er richtig gutes Badminton und kämpfte um jeden Ball. Leider war ihm sein Gegner körperlich deutlich überlegen, so dass sich Till nach einem starken Spiel über den 6. Platz freuen durfte.

Lenz konnte sein erstes Spiel locker in zwei Sätzen gewinnen und stand damit bereits im Halbfinale. Hier fand er nur schwer ins Spiel und musste den ersten Satz abgeben. Mit neuer Motivation startete er in den zweiten Durchgang und setzte seinen Gegner mächtig unter Druck. Dieser Satz war zwar deutlich knapper, aber trotzdem musste Lenz seinem Gegner den Sieg überlasen. Im Spiel um Platz 3 fand er gegen seinen sehr aggressiv spielenden Gegner nicht das richtige Mittel und verlor in zwei Sätzen. Mit Platz 4 ist er aber direkt für die 2. Verbands-Einzelrangliste am 30.06. in Rheinbach qualifiziert.

Auf einen Nachrückerplatz für die Verbandsrangliste darf Julian hoffen, der sich - nach einem unglücklich in drei Sätzen verlorenem ersten Spiel -  durch eine sehr starke Leistung noch den 5. Platz erkämpfen konnte. Dafür behielt er in seinem letzten Spiel die Nerven. Obwohl er den ersten Satz deutlich verloren hatte, konnte er das Spiel noch drehen und den zweiten Satz und dritten dann sehr knapp für sich entscheiden.

Weiter ging es am Mittag mit den Spielen der Alterklassen U17 und U19.

Selina Nadler hielt im ME U17 die Farben des TV Blecher hoch. Nach einem lockeren Sieg im ersten Spiel traf sie auf Lena Schwerm vom TV Refrath, mit der sie sich schon viele harte Duelle geliefert hatte. Selina startete sehr gut ins Spiel, bestimmte das Spielgeschehen und gewann den ersten Satz verdient.Im zweiten Satz kam ihre Gegnerin immer besser ins Spiel und konnte sich den Satz sichern. Im dritten Satz ging Selina erneut deutlich in Führung, konnte nach dem Seitenwechsel diese Führung aber nicht verteidigen und musste sich so nach tollem Spiel im dritten Satz geschlagen geben. Dies bedeutete Platz 2 und ebenfalls die Qualifikation für die Verbands-Einzelrangliste.

Im JE U17 konnten Hendrik Nadler und Jan Berning ihre Auftaktspiele jeweils deutlich gewinnen und standen sich dann im Viertelfinale gegenüber. In einem starken Spiel konnte sich Hendrik in zwei Sätzen gegen Jan durchsetzten und stand somit im Halbfinale. Dort traf er - wie bereits auf der ersten Bezirksrangliste auch - auf Tobias Polley vom TV Refrath. Hendrik zeigte eine sehr starke Leistung und setzte Tobias gehörig unter Druck. Trotz zeitweiliger Führung musste er seinem Gegner leider den Sieg überlassen. Im Spiel um Platz 3 traf er auf einen weiteren altbekannten Gegner. Gegen Tim Barion verlor er den ersten Satz unglücklich in der Verlängerung, konnte sich dann aber den zweiten und dritten Satz sichern und sich verdient über den 3. Platz und die Qualifikation zur Verbandsrangliste freuen. 

Auch Jan hatte noch zwei weitere Spiele, die er beide gewinnen konnte. Das erste davon war eine klare Sache und auch in seinem letzten Spiel lag er deutlich in Führung, bevor sein Gegner das Spiel drehen und sich den ersten Satz sichern konnte. Sehr deutlich gewann Jan dann den zweiten Durchgang und lag auch im Entscheidungssatz vorn. Doch dann wurde es noch einmal richtig spannend. Punkt für Punkt kämpfte sein Gegner sich ran. Aber Jan behielt die Nerven und gewann in der Verlängerung. Mit Platz 5 darf er sich Hoffnung auf einen Nachrückerplatz machen.

Sein bisher bestes Turnier spielte Dominik Putzki im JE U19. In der ersten Runde konnte er das Spiel nach verlorenem ersten Satz noch drehen und sich durch eine sehr starke Leistung den zweiten Satz sichern. Auch im  dritten Durchgang bestimmt er das Spielgeschehen und sicherte sich durch eine tolle taktische aber auch kämpferische Leistung den Sieg. Im nächsten Spiel traf er auf den an Position 1 gesetzten Spieler. Erneut verlor Dominik den ersten Satz, legte dann aber richtig los. Er gewann den zweiten Durchgang und erzwang so den Entscheidungssatz.Hier zeigte er tolles Badminton, musste sich aber knapp geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 setzten sein Gegner ihn von Beginn an stark unter Druck und ließ Dominik zu keiner Zeit richtig ins Spiel kommen. Trotzdem konnte Dominik ihn mit überraschenden Schlägen aus dem Konzept bringen und sich viele Punkte sichern. Auf den 4. Platz kann Dominik wirklich richtig stolz sein. Sein großer Trainingseinsatz und Kampfgeist haben sich wirklich ausgezahlt. Und auch er ist mit dieser Platzierung für die Verbandsrangliste qualifiziert.

Mit einem zweiten, einem dritten, zwei vierten, zwei fünften und einem sechsten Platz können wir sehr zufrieden sein. Vier Spieler haben die Qualifikation zur Verbandsrangliste direkt geschafft, die anderen dürfen auf Nachrückerplätze hoffen. Bereits vorab für die Rangliste am 30.06.2019 in Rheinbach qualifiziert war Aiyana Mazur, die dann im ME U15 an den Start geht.

Vielen Dank an den TV Olpe für die routinierte Ausrichtung dieser Rangliste.

St. Töniser Teutonen Cup 2019

Auch für unsere Seniorenspieler gibt es Einladungsturniere, auf denen sie sich mit den Spielerinnen und Spielern aus anderen Vereinen messen können.

Am 15. Juni fuhren Uwe, Michael, Tanja und Nadine zum St. Töniser Teutonen Cup.

Da im Damendoppel C nur zwei  Paarungen gemeldet waren, spielten die Damen im Herrendoppel C mit.

Voll motiviert traten sie gegen die männliche Konkurrenz aus der Kreisliga an und wurden dabei von den Zuschauern lautstark angefeuert. Im ersten Spiel erwischten Tanja und Nadine einen guten Start und konnten den ersten Satz gewinnen. Doch leider stellten sich die Herren dann immer besser auf Tanjas und Nadines System ein und gewannen die Sätze zwei und drei.

Im nächsten Spiel trafen sie auf die späteren Sieger. Nach knapp verlorenem ersten Satz gewannen sie den zweiten Durchgang deutlich. Leider konnten sie auch hier den dritten Satz nicht für sich entscheiden.

Im folgenden Spiel trafen sie dann auf die andere Damenpaarung. Der erste Satz war schnell und deutlich gewonnen. Im zweiten Satz wechselte ständig die Führung. Tanja und Nadine vergaben mehrere Matchbälle und verloren mit 22:24. Mit neuem Kampfgeist ging es im dritten Satz weiter, den sie dann klar mit 21:8 gewinnen konnten. Im letzten Spiel, in der es erneut gegen ein Herrenteam ging, war nicht mehr viel zu holen. Der erste Satz ging knapp mit 17:21 verloren, im zweiten Satz fehlte dann die Kraft. Dennoch haben die Spiele richtig viel Spaß gemacht, und die Stimmung in der Halle war mehr als gut. Als Sieger des Damen-C-Feldes freuten sich Tanja und Nadine über eine Urkunde, eine tolle Medaille und ein schickes Badmintonshirt.

Auch Uwe und Michael hatten im Herrendoppel D-Feld sehr schöne Spiele. Das erste Spiel brauchten sie noch, um ins Turnier zu finden, aber gleich im nächsten Spiel konnten sie ihre Gegner stark unter Druck setzen und sich Matchbälle erspielen. Letztendlich konnten sie sich nach der Gruppenphase dann leider nicht für das Halbfinale qualifizieren, waren mit ihrem Abschneiden aber sehr zufrieden.

Vielen Dank an das Ausrichter-Team für dieses schöne Turnier. Wir sind im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei.

Starke Ergebnisse bei den Kölner Stadtmeisterschaften - Jan Berning gewinnt im Jungeneinzel U15

Am Pfingstwochenende finden traditionell die Kölner Stadtmeisterschaften statt, bei denen auch Spielerinnen und Spieler des TV Blecher an den Start gingen.

Am Samstag ging es los mit den Einzeln der Altersklassen U9 - U13.

Im Jungeneinzel U13 spielten Till Berning und Julian Schwibbe mit. Sie wurden beide in die gleiche Gruppe ausgelost, in der sie es - unter Anderem - mit dem späteren Turniersieger zu tun hatten. Nach zwei verlorenen Gruppenspielen trafen sie im letzten Spiel aufeinander. Hier setzte sich Julian klar in zwei Sätzen durch.

Am Tag darauf ging es weiter mit den Doppel- und Mixeddisziplinen. Hendrik Nadler trat zusammen mit seinem Partner Jonas Polley vom TV Refrath an. Da im Jungendoppel U15 nur 5 Paarungen gemeldet waren, spielte jeder gegen jeden. Durch zwei Siege und zwei Niederlagen erreichten sie den 3. Platz und durften sich über einen Platz auf dem Podest und eine tolle Medaille freuen.

Am Nachmittag wurden die Mixed ausgetragen. Selina und Hendrik Nadler landeten im Mixed U15 ebenfalls in einer 5er-Gruppe und mussten vier spannende Spiele absolvieren. Auch hier sicherten sie sich durch zwei Siege und zwei knappe Niederlagen den dritten Platz und standen nun gemeinsam auf dem Treppchen.

Im Mixed U13 spielte Aiyana Mazur an der Seite von Julian Schwibbe. Nach zwei Siegen trafen sie im letzten Spiel auf die Paarung Simon/ Thull vom SV Bergfried, gegen die sie bei der letzten Mixedrangliste in zwei Sätzen verloren hatten. Heute konnten sie durch eine starke Leistung den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Leider steigerten sich die Gegner im folgenden Satz enorm und konnten diesen gewinnen. Auch im dritten Durchgang bestimmte das Mixed Simon/ Thull das Spielgeschehen und sicherte sich den Sieg. Für Aiyana und Julian ist der zweite Platz aber eine ganz tolle Leistung.

Am Pfingstmontag standen dann die Einzel der Altersklassen U15- U19 auf dem Programm. Hier hielten Selina Nadler und Jan Berning die Farben des TV Blecher hoch.

Selina hatte es im Mädcheneinzel U15 in ihrer 5er-Gruppe mit zwei sehr starken Spielerinnen zu tun, gegen die sie leider sehr knapp verlor. Dafür konnte sie aber ihre anderen beiden Spiele gewinnen und qualifizierte sich somit für das Viertelfinale. Das Viertelfinale konnte Selina in zwei Sätzen für sich entschieden, so dass sie im Halbfinale stand. Hier traf sie erneut auf die an Position 3 gesetzte Spielerin aus ihrer Gruppe. In einem hochklassigen und sehr spannenden Spiel konnte sich Selina diesmal in drei engen Sätzen durchsetzen und ins Final einziehen. Leider reichte dann die Kraft nicht mehr, so dass sie sich trotz toller kämpferischer Leistung in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Aber die Silbermedaille hat Selina sich mehr als verdient. Gratulation!

Jan gewann im Jungeneinzel U15 seine beiden Gruppenspiele klar und qualifizierte sich somit für das Halbfinale. Auch hier hatte er mit seinem Gegner keine Schwierigkeiten und erreichte souverän das Finale. Sein Gegner im Finale war Darius Nikolaus aus Solingen. Gegen ihn hatte Jan bei den diesjährigen Leverkusener Stadtmeisterschaften noch knapp verloren. Doch heute spielte Jan von Beginn an sehr druckvoll, konzentriert und taktisch clever, so dass er in beiden Sätzen mit 21:19 gewinnen konnten. Damit stand Jan als Turniersieger ganz oben auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starke Leistung!

 

Ein großes Dankeschön geht an den 1. CfB Köln für die Ausrichtung dieses tollen Turniers. Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder!

Die "Neuen" sind da!


Seit heute dürfen wir zwei weitere Badmintonständer samt Netz unser Eigen nennen.

Damit können wir nun auf 12 Feldern gleichzeitig trainieren!

2. Fitnessworkshop bei Elke Dübbert

Am 25.Mai 2019 fand der 2. Fitnessworkshop bei Elke Dübbert statt. Die 17 Teilnehmer erwartete ein abwechslungsreiches Programm aus Übungen zu Kraft, Ausdauer und Koordination.

Los ging es mit einem knapp einstündigen Step-Ausdauer-Teil. An diesem - für die meisten eher unbekannten Sportgerät - brachte uns Elke mit verschiedene Basicübungen ganz schön ins Schwitzen und die Beine zum Brennen. Dabei trainierten wir nicht nur die Ausdauer, sondern auch die Koordination und das Rhythmusgefühl. Zwischendurch eingestreute Kraftübungen für die Beine erhöhten den Trainingseffekt.

Gut aufgewärmt ging es dann weiter mit dem zweiten Teil, dem Power-Intervall-Training. Hier wechselten sich Ausdauer-Laufeinheiten mit Kraftübungen ab. Systematisch arbeiteten wir uns von unten (Wade) nach oben (Arme) durch alle große Muskelgruppen und kräftigten diese. Das forderte uns schon ganz enorm. Natürlich kam auch das Dehnen nicht zu kurz.

 

Danach hatten sich alle eine Stärkung verdient, bevor es dann auch schon mit Badminton weiterging.

Mit zwei kleinen Übungen trainierten wir das "Töten" am Netz und das schnelle Schlägerhandling. Das konnte im anschließenden Doppelspieltraining dann auch direkt angewendet werden.

 

Dieser Workshop hat wieder riesig viel Spaß gemacht, und wir danken Elke ganz herzlich für ihren Einsatz.

Auch wenn wir in den nächsten Tagen sicherlich mit Muskelkater zu kämpfen haben werden, waren sich alle einig, dass es auch eine 3. Auflage des Fitnessworkshops geben soll. Vielen, vielen Dank liebe Elke!

2. Verbandsrangliste im Doppel und Mixed

Am 19. Mai fand die 2. Verbandsrangliste im Doppel und  Mixed ausgerichtet vom SSV Lützenkirchen statt.

In einem sehr vollen und stark besetzten Teilnehmerfeld gingen vom TV Blecher 5 Paarungen an den Start.

Selina Nadler und Lina Rudolph erwischten im Mädchendoppel U17 einen guten Start und konnten ihr erstes Spiel gegen eine Paarung aus Witzhelden locker in zwei Sätzen gewinnen. Damit standen sie bereits im Halbfinale, wo sie auf alte Bekannte trafen. Gegen Lena Schwerm und Sarah Heiden hatten sie in zwei knappen Sätzen leider das Nachsehen. Im Spiel um Platz drei konnten sie sich dann aber wieder klar durchsetzten und standen verdient auf dem Treppchen.

Hendrik Nadler mit seinem Doppelpartner Jonas Polley vom TV Refrath hatte im Jungendoppel U17 in seiner ersten Partie ein Freilos, so dass sie direkt eine Runde weiter waren. Das bedeutete aber auch, dass sie sehr lange auf ihr erstes Spiel warten mussten. Leider fanden sie dann auch nicht richtig ins Spiel, blieben weit unter ihren Möglichkeiten und mussten sich unglücklich in zwei Sätzen geschlagen geben. Nun spielten sie also um die Plätze 5-8. Hier waren sie dann aber hellwach und gewannen beide Spiele jeweils in zwei Sätzen, so dass sie sich Platz 5 sicherten.

Ebenfalls auf Platz 5 landeten Ben Heibach und Nick Rudolph im Jungendoppel U19, die in einem sehr stark Feld sogar vier Spiele absolvieren mussten, bevor die Platzierungen feststanden.

Am Nachmittag ging es dann weiter mit den Mixed. Aiyana Mazur und Julian Schwibbe nahmen zum ersten Mal im Mixed an einem Ranglistenturnier teil. Gegen sehr viel erfahrenere Gegner zeigten sie in der Altersklasse U15 tolles Badminton und erreichten den 7. Platz.

Selina und Hendrik konnten im Mixed U17 ihr erstes Spiel deutlich gewinnen. Im Viertelfinale trafen sie dann auf die Refrather Lena Schwerm und Tobias Polley. Sie spielten sehr konzentriert und konnten so den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde die Partie dann unglaublich spannend. Die beiden Paarungen schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Sehr unglücklich vergaben Hendrik und Selina mehrere Matchbälle, so dass es in den Entscheidungssatz ging. Hier erwischten sie erneut einen guten Start und erarbeiteten sich schnell eine tolle Führung. Leider konnten sie diese nicht bis zum Schluss aufrecht erhalten und mussten sich sehr knapp geschlagen geben. Auch für sie ging es nun um die Plätze 5-8. Im nächsten Spiel mobilisierten sie noch mal all ihre Kräfte und siegten in zwei Sätzen. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wurde die letzte Begegnung nicht mehr ausgetragen, und beide Paarungen landeten auf dem 5. Platz.

 

Somit ging ein sehr langer Turniertag mit tollen vorderen Platzierungen zu Ende. Wir haben sehr starke Spiele gesehen, und alle Spieler können stolz auf ihre Leistung sein.

Wir danken dem SSV Lützenkirchen für die routinierte Ausrichtung dieses Mammut-Turniers.

Platz 3 für Linas beim Maikäferturnier

Am Sonntag, den 12. Mai nahmen vier Nachwuchsspieler des TV Blecher am 18. Maikäferturnier in Mülheim teil. Im Jungeneinzel U9 gingen Linas, Henry und Fabius auf Punktejagd, in der Altersklasse U11 kämpfte Etienne um die Plätze. Zuerst mussten sich alle Spieler in einer Dreier- oder Vierergruppe behaupten.

Linas erreichte ungeschlagen als Gruppenerster das Hauptfeld. Hier spielte er sich locker bis ins Halbfinale vor. Dort unterlag er dann  leider dem späteren Sieger. Aber im Spiel um Platz drei holte er noch einmal alles aus sich heraus und siegte verdient. Er durfte sich über einen Platz auf dem Podest, eine Urkunde und einen tollen Pokal freuen.

Henry und Fabius hatten in ihren Gruppenspielen einmal gewonnen und zweimal verloren, so dass es für sie in der Trostrunde weiterging. Hier erreichten sie überlegen das "kleine Finale", in dem Henry sich dann doch recht klar gegen Fabius durchsetzen konnte. So beendeten die beiden Jungs das Turnier auf Platz 13 und 14.

Etienne erreichte durch einen zweiten Platz in seiner Gruppe ebenfalls das Hauptfeld. Hier lieferte er sich mit seinem Gegner einen wahren Krimi. Doch leider musste er sich am Ende ganz knapp mit 19:21 geschlagen geben, so dass er das Turnier auf dem 9. Platz beendete.

Alle Spielergebnisse können hier auch noch einmal nachgelesen werden.

Für alle Spieler war das eine ganz tolle Erfahrung, und alle haben richtig viel dazu gelernt.

Vielen Dank für diesen schönen Turniertag, wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder!


>> Ältere Beiträge gibt es im Archiv