Der Jugendmannschaft gelingt am letzten Spieltag der Sprung auf Platz 2

Am 9. März traten unsere Mini-, Schüler- und Jugendmannschaft zum letzten Mal in dieser Spielzeit zu einem Ligaspiel an. Alle drei Mannschaften hatten ein Heimspiel und empfingen Teams des Ski Club Wermelskirchen.

Die Minimannschaft begrüßte die Spielgemeinschaft aus Wermelskirchen/Hückeswagen und legte auch direkt richtig gut los. Da Basti leider nicht dabei sein konnte, und auch Marko noch nicht wieder richtig fit war, ging erneut Linas auf Punktejagd. Im zweiten Doppel konnte er sich an der Seite des erfahrenen Spielers Julian locker durchsetzten. Auch Aiyana und Lenz hatten im ersten Doppel keine Schwierigkeiten. Genauso erfolgreich ging es in den Einzeln weiter: Lenz, Julian, Aiyana und Till konnten jeweils deutlich in zwei Sätzen gewinnen und den 6:0-Erfolg perfekt machen. Leider konnten sie trotzdem den ersten Tabellenplatz nicht zurückerobern. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses hat das Team aus Refrath hier die Nase vorn. Platz 2 berechtigt aber dennoch zur Teilnahme am Alex-Hecker-Bezirkspokal der Staffelsieger am ersten Maiwochenende.

Das Ticket für den Alex-Hecker-Pokal im Schülerbereich hatte unsere Schülermannschaft ja bereits am vorigen Spieltag durch den deutlichen Sieg gegen die Mannschaft vom SV Bergfried gelöst. Heute kam dann gegen die Schülermannschaft des Ski Club Wermelskirchen noch die Kür. Da wir nur mit drei Jungen antraten, mussten wir das zweite Doppel kampflos abgeben. Dafür waren alle anderen Spiele dann aber eine teilweise mehr als deutliche Angelegenheit. Malte und Hendrik gewannen das ersten Jungendoppel ebenso souverän wie Selina und Lina das Mädchendoppel. In den Einzeln ließen Hendrik, Jan, Malte und Selina ebenfalls nichts anbrennen. Das Mixed von Jan und Lina brachte dann den letzten Punkt zum 7:1- Endergebnis.

Spannender ging es da schon bei der Jugendmannschaft zu. Vor dem Spieltag lagen sie noch auf dem dritten Tabellenplatz und wussten, dass ein Sieg sie noch weiter nach vorne bringen konnte.

Leider konnte Julia nicht mitspielen, so dass wir das Damendoppel direkt kampflos abgeben mussten. Gina lieferte sich mit ihrer Gegnerin im Mädcheneinzel einen harten Kampf über drei Sätze. Leider musste sie sich am Ende knapp geschlagen geben. Dafür gewannen Ben und Nick das erste Jungendoppel mehr als deutlich, und auch Moritz und Malte konnten sich im zweiten Doppel in drei Sätzen durchsetzen. Nach Punkten von Ben im ersten und Yannik im dritten Einzel lagen wir mit 4:2 vorn. 

Jan machte es im zweiten Einzel dann noch einmal richtig spannend: nach knapp verlorenem ersten Satz, gewann er den zweiten deutlich und erzwang so den Entscheidungssatz. Dieser Satz war bis zum Ende sehr, sehr knapp. Jan lag zwar stets mit ein oder zwei Punkten in Führung, doch sein Gegner kämpfte sich immer wieder heran. Doch Jan blieb ruhig und siegte knapp mit 21:19. Damit stand der Sieg für die Jugendmannschaft bereits fest. 

Aber das Team wollte mehr. Im abschließenden Mixed von Gina und Dominik lief im ersten Satz alles nach Plan, und die Beiden konnten mit 21:9 gewinnen. Im zweiten Satz war dann plötzlich der Wurm drin. Schnell gingen die Gegner deutlich in Führung Obwohl sich Gina und Dominik wieder herankämpften, mussten sie diesen Satz leider abgeben. Auch im dritten Satz zogen die Gegner erneut schnell davon. Aber Gina und Dominik spielten konzentriert weiter und machten noch viele Punkte, selbst als die gegnerische Paarung schon Matchbälle hatte. Leider entschied dann ein unglücklicher Fehler das Spiel und brachte dem Ski Club Wermelskirchen den 3. Punkt.

Der 5:3- Erfolg des Jugendmannschaft katapultierte das Team aber verdient auf den zweiten Tabellenplatz und lässt auf einen Nachrückerplatz für den Alex-Hecker-Pokal hoffen.

Das war eine Saison, die sich wirklich sehen lassen konnte. Alle Spielerinnen und Spieler haben ganz tolle Leistungen gebracht, und unsere Nachwuchsspieler wurden gut in die Mannschaften einbezogen.

Jetzt sind wir mal gespannt, was beim Alex-Hecker-Pokal noch zu holen ist.