Tolle Platzierungen bei der 1. Doppel- und Mixedrangliste

Am 27. Januar starteten die Ranglistenturniere der neuen Saison mit der 1. Verbands-Doppel- und Mixedrangliste. Wie schon in den vorherigen Jahren richtete der TuS 05 Oberpleis dieses Turnier routiniert aus.

Begonnen wurde am Morgen mit den Doppeln. Selina Nadler und Lina Rudolph hatten im Mädchendoppel U17 als gesetzte Spieler in der ersten Runde ein "Freilos" und mussten lange auf ihren ersten Einsatz warten. Gegen die Paarung Lebon/ Schultheis konnten sie den ersten Satz klar gewinnen, spielten im zweiten Satz dann aber so unkonzentriert, dass sie diesen unglücklich verloren. Im Entscheidungssatz konnten sie sich deutlich steigern und mit 21:14 gewinnen. Im zweiten Spiel spielten sie von Beginn an viel druckvoller und konzentrierter, sicherten sich den Sieg klar in zwei Sätzen und damit auch die Finalteilnahme. Hier fanden die beiden gegen die starke Paarung vom SV Bergfried leider kein Mittel und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Dennoch können die beiden Spielerinnen stolz auf ihre Leistung sein. Platz 2 bedeutet nämlich nicht nur einen tollen Podestplatz und das erste Preisgeld sondern auch die Qualifikation zur NRW-Rangliste, die am 17.02.19 in Paderborn stattfindet.

Im Jungendoppel U17 ging Hendrik Nadler mit seinem neuen Partner Jonas Polley vom TV Refrath an den Start. Obwohl sie bisher noch nicht sehr viel zusammen trainiert hatten, harmonierten sie von Anfang an sehr gut.

Auch sie hatten in der ersten Runde ein "Freilos" und trafen dann direkt auf das eingespielte Doppel Eisenbart/ Sochiera vom SV Bergfried. Das Spiel war von Beginn an auf einem unglaublich hohen Niveau. Die Ballwechsel waren lang und von wohlüberlegten, platzierten Schlägen geprägt. Knapp unterlagen Hendrik und Jonas im ersten Satz, konnten sich den zweiten Satz dann aber sichern, so dass sie in den Entscheidungssatz mussten. Leider unterliefen ihnen hier zu viele unnötige Fehler, so dass sie sich unglücklich mit 16:21 geschlagen geben mussten. Im zweiten Spiel machten sie mit ihren Gegnern kurzen Prozess und siegten zweimal mit 21:5.

Im letzen Spiel starteten sie sehr gut und gewannen den ersten Satz deutlich. Viele Fehler und große Unkonzentriertheit bestimmten den zweiten Satz, so dass sie diesen völlig unnötig verloren. Im dritten Satz begannen sie dann wieder sehr gut und gingen rasch in Führung, doch die Gegner kamen zurück ins Spiel und machten es noch einmal spannend. Aber Hendrik und Jonas behielten die Nerven und sicherten sich mit 21:19 den Sieg und damit auch den 5. Platz auf ihrem ersten gemeinsamen Turnier.

Jan Berning und Moritz Röder, die ebenfalls im Jungendoppel U17 gemeldet waren, konnten krankheitsbedingt leider nicht antreten.

Nach den Doppeldisziplinen ging es am Nachmittag weiter mit den Mixedbegegnungen. Hendrik und seine Schwester Selina erwischten in ihrem ersten Spiel einen guten Start und setzten sich klar in zwei Sätzen durch. Im folgenden Spiel trafen sie auf die haushohen Favoriten Kaspar Voß und Marie Schmidt. Obwohl sie wirklich vollen Einsatz zeigten und keinen Punkt verloren gaben, mussten sie die Klasse der späteren Zweitplatzierten anerkennen. Im dritten Spiel gewannen sie dann erneut deutlich in zwei Sätzen, so dass es im letzten Spiel um die Plätze 5 und 6 ging. Gegen Kilian Lipinsky und seinen Partnerin Charlotte Schroth waren sie im ersten Satz immer auf Tuchfühlung, bevor sie dann knapp mit 15:21 verloren. Im zweiten Satz gingen die Gegner leider sehr schnell deutlich in Führung. Hendrik und Selina kämpften sich zwar wieder heran, aber der Sieg war heute nicht drin.

Platz 6 in einem starken Feld ist aber ein richtig gutes Ergebnis.