Lina und Selina bei den Westdeutschen Meisterschaften

Am 2. Januarwochenende standen für Lina Rudolph und Selina Nadler die Westdeutschen Meisterschaften auf dem Programm, für die sie sich im Dezember bei der BVE im Doppel qualifizieren konnten.

Die Mädchendoppel U15 waren für 10:00 Uhr am Sonntagmorgen angesetzt, und als wir in die innogy-Sporthalle in Mülheim kamen, herrschte auch schon emsiges Treiben.

Nach kurzem Aufwärmen und Einspielen ging es dann auch überpünktlich los.

Lina und Selina trafen auf die Paarung Jette Büller und Johanna Nöcker vom FC Langenfeld.

Unsere Mädchen kamen nur langsam ins Spiel und fanden zuerst nicht das richtige Mittel gegen ihre Gegnerinnen. Besonders die Linkshänderin Johanna Nöcker spielte immer wieder überraschende Schläge, mit denen sie Lina und Selina gehörig unter Druck setzen konnte. Doch unsere beiden Spielerinnen hielten tapfer dagegen und konnten sich so tolle Punkte erspielen. Doch leider machten sie zu viele eigene Fehler, so dass sie den ersten Satz abgeben mussten. Auch im zweiten Satz konnten sie ihre Fehlerzahl nicht reduzieren und ihre Schläge nicht so druckvoll und platziert spielen wie gewohnt. So mussten sie sich auch hier geschlagen geben. Aber die Beiden haben wertvolle Erfahrungen gesammelt und wollen bei der nächsten Bezirksrangliste, die bereits am 28. Januar ansteht, erneut angreifen.