Unser U15 Team schlägt sich ordentlich beim Bezirksranglistenturnier

Mit Selina Nadler, Hendrik Nadler und Jan Berning hatten sich beim Kreisranglistenturnier vor zwei Wochen drei unserer Spieler der Altersklasse U15 für das heute stattfindende Bezirksranglistenturnier in Hünsborn (Wenden, bei Olpe) qualifiziert.

Selina kam glücklicherweise über einen Nachrückerplatz noch in dieses Turnier, da sie beim Kreisranglistenturnier vor zwei Wochen einen guten fünften Platz belegt hatte, mit dem sie aber nicht direkt für dieses Turnier auf Bezirksebene qualifiziert war.

Somit musste sie als ungesetzte Spielerin in das mit 16 Spielern besetzte Turnier gehen. Und das hat sie sehr ordentlich gemeistert!

Bereits in der ersten Runde musste sie gegen die an Platz fünf gesetzte Anna Fischer vom SC Wermelskirchen antreten. Selina spielte von Beginn an hochkonzentriert und konnte ihr Auftakt-Match glatt in zwei Sätzen mit 21:7 und 21:17 gewinnen. Was für ein toller Start! In der nächsten Runde traf sie mit Selin Tuzcu auf eine alte Bekannte. Die beiden sind sich zuletzt in den Meisterschaftsspielen, aber auch schon auf verschiedenen Turnieren begegnet. Zuletzt waren diese Spiele immer sehr knappe Krimis, bei denen am Ende Selina bis jetzt immer knapp unterlag. Und auch heute konnte sie sich wieder ganz knapp an Selin, die am Ende das Turnier als Drittbeste beenden sollte, herankämpfen. 12:21 und 19:21 hieß diese Mal das Endergebnis.

Mit einem Sieg und einer Niederlage war Selina damit in diesem nach dem 16/5 - Modus ausgespielten Turnier ordentlich unterwegs. Im nächsten Spiel lieferte sie sich wieder ein knappes Match gegen Melina Göddertz, das sie mit 21:18 und 21:17 gewinnen konnte. Weiter ging es gegen die Linkshänderin Sarah Merker. Bereits in der Kreisrangliste haben sich die beiden ein knappes Drei-Satz-Spiel geliefert, bei dem Sarah am Ende gewann. Und auch heute war es wieder knapp und spannend. Selina musste sich aber mit 18:21 und 18:21 geschlagen geben. Im letzten Spiel traf sie dann auf Sarah Heiden. Sie behielt von Beginn an konsequent und konzentriert die Oberhand und ging am Ende mit 21:13 und 21:12 als Siegerin vom Platz.

 

Damit hat sie sich als Nachrückerin in diesem starken 16-er Feld gut behauptet und mit Sarah Heiden und Anna Fischer sogar die an 5 und 7 gesetzten Spielerinnen geschlagen. Sie kann mit dem erzielten siebten Platz sehr zufrieden sein!

Gleichzeitig waren Jan und Hendrik bei den Jungen U15 unterwegs.

In der ersten Runde trafen beide auf extrem starke Gegner, die bereits im Vorfeld zu den Top-Favoriten des heutigen Turnieres zählten.

 

Hendrik traf auf Nikolas Klauer und Jan bekam es mit Kaspar Voß zu tun. Beide Spiele gehören in die Rubrik: Ganz viel Erfahrung sammeln und feststellen, daß auch gegen die Top-Favoriten der eine oder andere Punkt zu holen ist, auch wenn wir nie eine echte Chance auf den Match-Gewinn hatten. 

 

Danach kam es dann zum 'gefürchteten' TV Blecher internen Match: Jan und Hendrik mußten gegeneinander antreten! Bereits einige Male mußten die beiden bei offiziellen Turnieren gegeneinander spielen, und bis heute hatte Jan immer das bessere Ende für sich. Heute aber konnte Hendrik zum ersten Mal bei einem Turnier gegen Jan gewinnen.

Jan konnte anschließend einen Sieg gegen Kai Schaberick 'am grünen Tisch' für sich verbuchen. Kai hatte sich leider bereits während der Einspielphase verletzt und konnte seine Spiele nicht antreten. Wir wünschen ihm gute Besserung und freuen uns darauf, ihn auf den nächsten Turnieren gesund und munter wiederzusehen!

Auch sein letztes Spiel musste Jan gegen Yannick Keil mit 14:21 und 19:21 verloren geben. Damit blieb ihm am Ende der 14. Platz.

 

Bei Hendrik lief es heute leider nicht viel besser. Gegen den starken Hendrik Stagge vom BC Beuel konnte unser Hendrik den ersten Satz gewinnen. Dann hat der deutlich erfahrenere Spieler aus Beuel aber Hendriks Schwächen erkannt und diese dann in den verbliebenen zwei Sätzen klar ausgenutzt.

Anschließend traf er auf Tristan Ammerling vom TV Refrath. Das spannende Drei-Satz-Match hat er am Ende leider nicht gewinnen können; und ähnlich erging es ihm im letzten Spiel des Tages gegen Tim Barion, den er in den letzten drei Wochen zweimal besiegen konnte. Auch hier ging das Match wieder über die volle Distanz. Im zweiten Satz hatte Hendrik sogar mehrere Matchbälle, von denen er leider keinen verwandeln konnte. Der Satz endete dramatisch mit 27:25 für Tim. Im letzten Satz war dann die Luft raus und Hendrik unterlag mit 16:21

Am Ende belegt er den 12. Platz in diesem starken Feld.

 

Insgesamt war es wieder eine gute Erfahrung, sich auf diesem hohen Niveau mit den besten in unserem Bezirk messen zu können. Selina kann mit ihrem siebten Platz sehr zufrieden sein! Und auch unsere beiden Jungs haben gezeigt, daß sie auf diesem hohen Leistungsniveau absolut nicht chancenlos sind und in diesem starken Feld gut mithalten können.

 

Wir danken dem BC Hünsborn für die tolle Gastfreundschaft und für die tolle Organisation und Durchführung desTurniers.

 

>> HIER gibt es noch ein paar Fotos des heutigen Spieltages