Hendrik und Aiyana lösen das Ticket zur B-Rangliste

Da bei der D-Rangliste vor drei Wochen die Altersklassen U17 und U19 aufgrund des Sturms abgesagt worden waren, durften sich nun alle zur D-Rangliste angemeldeten Spieler auch zur C-Rangliste melden. Davon wurde auch reichlich Gebrauch gemacht, so dass mit viel größeren Teilnehmerfeldern als üblich gespielt wurde.

Aber unsere Turnierleitung führte routiniert durch das Turnier, so dass alle Plätze ausgespielt werden konnten und wir wieder einmal viel Lob für die Turnierausrichtung bekamen. Unser fleißiges Cafeteria-Team sorgte mit vielen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl unserer Gäste und rundete so diese gelungene Veranstaltung ab.

Bei der 1. C-Einzelrangliste, die am 1. März in eigener Halle stattfand, trat der TV Blecher mit 6 Spielerinnen und Spielern an.


Nun aber zu den sportlichen Highlights:

Los ging es mit den Spielen der Altersklasse U15. Lenz Fischer und Julian Schwibbe hatten beide eine schwere Auslosung im ersten Spiel, so dass sie sich hier nicht durchsetzten konnten. Durch Siege im zweiten Spiel erreichten Sie dann aber die Zwischenrunde und bestritten noch drei weitere Spiele. Am Ende sicherte sich Lenz einen guten 10 Platz, Julian erreichte Platz 12.

Im Mädcheneinzel der gleichen Altersklasse ging Aiyana Mazur von Setzplatz 1 aus ins Rennen. Nach einem "Freilos" in der ersten Runde, brauchte sie in Runde zwei sehr lange, um ins Spiel zu kommen. Letztendlich konnte sie dann aber doch in drei Sätzen gewinnen. Im anschließenden Halbfinale spielte sie dann konzentriert und schaffte durch einen souveränen Zweisatzsieg den Einzug ins Finale. Auch hier ließ sie nichts anbrennen und setzte sich in zwei Sätzen gegen ihre Konkurrentin durch. Durch ihren Turniersieg qualifizierte sie sich für die B-Rangliste, die am 14. und 15. März in Gelsenkirchen ausgetragen wird.

Im Jungeneinzel U17 vertraten Hendrik Nadler und Jan Berning die Farben des TV Blecher. Beide konnten ihr Auftaktmatch klar gewinnen. In Runde zwei traf Hendrik dann auf seinen Doppelpartner Jonas Polley vom TV Refrath. Auch hier konnte sich Hendrik in zwei Sätzen durchsetzten und erreichte das Halbfinale. Der an Position 1 gesetzte Spieler aus Hessen wartete dort auf ihn. Hendrik spielte konzentriert und nutzte jeder seiner Chancen, so dass er den ersten Satz für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz fehlte ihm ein wenig die Kondition, so dass er diesen Satz leider abgeben musste. Im Entscheidungssatz mobilisierte er dann aber noch mal all seine Kräfte und gewann verdient mit 21:13. Somit stand auch er im Finale. Gegen Julian Marcus zeigte er ein starkes Spiel, musste sich allerdings in zwei knappen Sätzen geschlagen geben. Sein zweiter Platz berechtigt ihn aber auch zur Teilnahme an der B-Rangliste in zwei Wochen.

Jan Berning, der erst vor 4 Wochen nach einem längeren Auslandsaufenthalt wieder ins Training eingestiegen ist, hatte noch nicht wieder zu alter Stärke zurückgefunden und erreichte nach drei weiteren knappen Spielen den siebten Rang.

Selina Nadler hatte im Mädcheneinzel U17 leider eine sehr starke Gegnerin in der ersten Runde, der sie knapp in zwei Sätzen unterlegen war. In ihrem zweiten und gleichzeitig letzten Spiel konnte sie dann aber klar in zwei Sätzen gewinnen.

 

Am Nachmittag wurden die Spiele der Altersklasse U19 ausgetragen. Hier hatten wir zwar keine Spieler im Rennen, wir feuerten die Spieler aus den anderen Vereinen aber mit vollem Eifer an.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Helfern bedanken, die tatkräftig beim Auf- und Abbau, an der Turnierleitung und beim Verkauf an der Cafeteria geholfen haben und durch ihre Kuchen- und Salatspenden das Angebot unsere Cafeteria wieder einmal bereichert haben. Vielen herzlichen Dank Euch Allen!l