2. Spieltag für unsere Minimannschaften

Am vergangenen Samstag stand für unsere drei Minimannschaften der zweite Spieltag auf dem Programm.

Während das Spiel der U19- Minimannschaft kurzfristig auf kommenden Freitag, den 4. Oktober, verlegt werden konnte, da unsere Mannschaft krankheitsbedingt nicht komplett war, legten die U13er und U15er so richtig los.

Den Anfang machte um 13:00 Uhr das U15-Team, das auswärts beim TV Refrath antrat. Nach zwei sehr knappen Doppel stand es 2:0 für uns. Auch das erste Einzel von Malte war sehr spannend, und Malte konnte sich erst im dritten Satz mit 21:16 durchsetzen. Dagegen waren das zweite Einzel von Lenz  und das dritte Einzel von Julian deutliche Spiele zu unseren Gunsten. Im letzten Spiel, dem vierten Einzel, hatte Aiyana es dann mit einem sehr starken Gegner zu tun. Nach gewonnenem ersten Satz, unterliefen ihr im zweiten Durchgang viele unnötige Fehler, so dass es noch einmal richtig eng wurde. Aber Aiyana behielt die Nerven und setzte sich knapp mit 22:20 durch. Somit konnte sich das Team erneut über einen 6:0-Erfolg freuen. Auch wenn das Ergebnis recht deutlich aussieht, muss man zugeben, dass besonders die Doppel auch anders hätten ausgehen können.

Am Nachmittag dann spielten die U13er  beim Tabellenführer in Wermelskirchen. Das Team musste mit Etienne und Marko auf zwei starke Spieler verzichten, hatte aber mit Fabian und Henry für Ersatz gesorgt.

Till B. und Fabian konnten in einem wahren Krimi das erste Doppel im dritten Satz mit 25:23 für sich entschieden. Das zweite Doppel von Till S. und Jenny war nicht minder spannend. Nach hartem Kampf mussten sich die Beiden aber leider in zwei Sätzen geschlagen geben.

Als wäre das erste Doppel nicht schon anstrengend genug gewesen, ging Till B. im ersten Einzel erneut über die volle Distanz von drei Sätzen. Nach verlorenem ersten Satz, kämpfte er sich zurück ins Spiel und erzwang den Entscheidungssatz. Hier musste er sich leider ganz ganz knapp mit 22:24 geschlagen geben. Das war eine Wahnsinnsleistung!

Auch Fabian zeigte im zweiten Einzel ganz großen Badmintonsport. Gegen eine sehr erfahrene Spielerin verlor er zwar in zwei Sätzen, erkämpfte sich aber besonders im zweiten Satz sehr viele tolle Punkte. Ebenfalls mit einer deutlich älteren und erfahreneren Spielerin hatte es Henry im vierten Einzel zu tun. Davon unbeirrt jagte er seine Gegnerin über's Feld und machte einen Punkt nach dem anderen. Zum Sieg hat es leider nicht gereicht. Auch Linas war im dritten Einzel leider nicht erfolgreich, setzen seinen Gegner aber stark unter Druck und erspielte sich insgesamt 35 Punkte.

Auch wenn die U13-Minimannschaft heute mit 1:5- verloren hat, haben alle Spieler großartige Leistungen gezeigt. Die Stimmung war super, und alle haben bis zum Schluss gekämpft. Weiter so!