Saisonauftakt im Schüler- und Jugendbereich

Am Samstag, den 7. September starteten unsere vier Mannschaften im Schüler- und Jugendbereich in die neue Saison.

Für alle vier Teams stand ein Heimspiel auf dem Plan.

Unglücklicherweise konnte der Gegner unserer U19-Minimannschaft krankheitsbedingt leider nicht antreten. Somit hat dieses Team zwar mit einem kampflosen 6:0- Erfolg die Tabellenspitze übernommen, hätte aber lieber einen ersten richtigen Einsatz absolviert.

Dafür legten die Minis U13, die Minis U15 und die Jugendmannschaft direkt mit richtig tollen Spielen los.

Das U13 Mini-Team besteht sowohl aus den erfahrenen Spielern Till Berning und Marko Trümpelmann, als auch aus den Mannschaftsneulingen Jenny Wang, Etienne Rastoul, Till Schuster und Linas Slavinskas. Mit dem Team vom SSV Lützenkirchen hatten sie direkt einen sehr starken Gegner zu Gast. Nach sechs spannenden Spielen trennte man sich mit 3:3 unentschieden. Die Punkte für den TV Blecher erspielten Till Berning im 1. Einzel, Till Schuster und Etienne Rastoul im zweiten Doppel und Linas Slavinskas im vierten Einzel. "Ich bin mir sicher, dass wir von dieser Mannschaft noch viele tolle Spiele sehen werden", kommentierte die Trainerin Nadine Mazur nach dem Auftaktspiel.

Die U15 Minimanschaft besteht aus den erfahrenen Spielern Malte Göldner, Lenz Fischer, Julian Schwibbe, Aiyana Mazur, Sebastian Brendiek und Jan Lent. Mit den Spielern des Teams aus Wipperfeld, die alle zum ersten mal an einem Mannschaftsspiel teilnahmen, hatten sie keine Probleme und siegten klar mit 6:0.

Sehr viel schwerer hatten es da die Spieler der U19 Jugendmannschaft in der Landesliga.

Los ging es mit den Doppeln.

Im ersten Doppel spielten Ben Heibach und Nick Rudolph gegen zwei starke Gegner. Sie machten viele schöne Punkte. Doch am Ende reichte es nicht zu einem Sieg.

Das zweite Doppel spielten Yannik Stilez und Hendrik Nadler, welches sie in zwei Sätzen gewannen.

Lina und Selina hatten im Mädchendoppel mehr zu tun. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz (20:22), war im zweiten Satz ein wenig die Luft raus. Sie kämpften sich zwar noch einmal ran, aber es reichte nicht zu einem Sieg.

Weiter ging es mit den Einzeln.

Das erste Einzel spielte Ben gegen Sergej Stupplich, gegen den er auch schon im Doppel gespielt hatte. Er kam nicht richtig ins Spiel und verlor so in zwei Sätzen. Auch im zweiten Einzel, wo Hendrik ebenfalls gegen einen starken Gegner ran musste, war er knapp unterlegen, obwohl er viele gute Ballwechsel spielte und sich immer wieder ran kämpfte. Das dritte Einzel spielte Yannik. Nach einem knapp gewonnenem ersten Satz, kämpfte sich Yanniks Gegner im zweiten Satz immer wieder ran, doch Yannik behielt die Ruhe und konnte den Satz für sich entscheiden. Das Mädcheneinzel spielte Selina. Nach dem es im ersten Satz nicht so lief, kämpfte sie im zweiten Satz um jeden Punkt, doch leider musste sie sich am Ende einem 19:21 geschlagen geben.

 

Fehlte noch das Mixed, welches Nick mit seiner Schwester Lina spielte. Im ersten Satz fehlte noch ein wenig die Konzentration aber die beiden kamen wieder ran und hatten mehrere Satzbälle. Leider konnten sie keinen davon verwandeln, sodass der erste Satz mit 25:27 endete. Im zweiten Satz lief es dann besser und sie konnten diesen knapp mit 21:19 gewinnen. Im dritten Satz gaben die beiden dann nochmal Alles und das zahlte sich aus. Sie gewannen mit 21:15 den dritten Satz und somit auch das Spiel.

 

Mit ein bisschen Glück wäre insgesamt ein Unentschieden möglich gewesen. Aber diese ersten Spiele lassen auf eine spannende Saison mit vielen knappen Spielen hoffen.

 

S.N.