2. Verbandsrangliste im Doppel und Mixed

Am 19. Mai fand die 2. Verbandsrangliste im Doppel und  Mixed ausgerichtet vom SSV Lützenkirchen statt.

In einem sehr vollen und stark besetzten Teilnehmerfeld gingen vom TV Blecher 5 Paarungen an den Start.

Selina Nadler und Lina Rudolph erwischten im Mädchendoppel U17 einen guten Start und konnten ihr erstes Spiel gegen eine Paarung aus Witzhelden locker in zwei Sätzen gewinnen. Damit standen sie bereits im Halbfinale, wo sie auf alte Bekannte trafen. Gegen Lena Schwerm und Sarah Heiden hatten sie in zwei knappen Sätzen leider das Nachsehen. Im Spiel um Platz drei konnten sie sich dann aber wieder klar durchsetzten und standen verdient auf dem Treppchen.

Hendrik Nadler mit seinem Doppelpartner Jonas Polley vom TV Refrath hatte im Jungendoppel U17 in seiner ersten Partie ein Freilos, so dass sie direkt eine Runde weiter waren. Das bedeutete aber auch, dass sie sehr lange auf ihr erstes Spiel warten mussten. Leider fanden sie dann auch nicht richtig ins Spiel, blieben weit unter ihren Möglichkeiten und mussten sich unglücklich in zwei Sätzen geschlagen geben. Nun spielten sie also um die Plätze 5-8. Hier waren sie dann aber hellwach und gewannen beide Spiele jeweils in zwei Sätzen, so dass sie sich Platz 5 sicherten.

Ebenfalls auf Platz 5 landeten Ben Heibach und Nick Rudolph im Jungendoppel U19, die in einem sehr stark Feld sogar vier Spiele absolvieren mussten, bevor die Platzierungen feststanden.

Am Nachmittag ging es dann weiter mit den Mixed. Aiyana Mazur und Julian Schwibbe nahmen zum ersten Mal im Mixed an einem Ranglistenturnier teil. Gegen sehr viel erfahrenere Gegner zeigten sie in der Altersklasse U15 tolles Badminton und erreichten den 7. Platz.

Selina und Hendrik konnten im Mixed U17 ihr erstes Spiel deutlich gewinnen. Im Viertelfinale trafen sie dann auf die Refrather Lena Schwerm und Tobias Polley. Sie spielten sehr konzentriert und konnten so den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde die Partie dann unglaublich spannend. Die beiden Paarungen schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt. Sehr unglücklich vergaben Hendrik und Selina mehrere Matchbälle, so dass es in den Entscheidungssatz ging. Hier erwischten sie erneut einen guten Start und erarbeiteten sich schnell eine tolle Führung. Leider konnten sie diese nicht bis zum Schluss aufrecht erhalten und mussten sich sehr knapp geschlagen geben. Auch für sie ging es nun um die Plätze 5-8. Im nächsten Spiel mobilisierten sie noch mal all ihre Kräfte und siegten in zwei Sätzen. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wurde die letzte Begegnung nicht mehr ausgetragen, und beide Paarungen landeten auf dem 5. Platz.

 

Somit ging ein sehr langer Turniertag mit tollen vorderen Platzierungen zu Ende. Wir haben sehr starke Spiele gesehen, und alle Spieler können stolz auf ihre Leistung sein.

Wir danken dem SSV Lützenkirchen für die routinierte Ausrichtung dieses Mammut-Turniers.