Doppelter Triumph beim Alex-Hecker-Bezirkspokal

Das erste Wochenende nach den Osterferien ist seit mehreren Jahren fest für den Alex-Hecker-Bezirkspokal der Staffelsieger verplant.

In diesem Jahr hatten sich die U13- Minimannschaft durch einen tollen 2. Platz und die Schülermannschaft durch ihren souveränen Staffelsieg dafür qualifiziert.

Los ging es am Samstag, den 4.5.2019 mit den U13- Minimannschaften. In zwei Dreiergruppen kämpften die Qualifizierten um den begehrten Titel. Gleich im ersten Spiel konnte das Team um Mannschaftsführerin Aiyana Mazur gegen die Mannschaft aus Witterschlick mit 4:2 gewinnen. Die Punkte machten Aiyana und Julian im ersten Doppel, Lenz und Julian in zwei hart umkämpften Partien im ersten und zweiten Einzel, sowie Aiyana im dritten Einzel. Nach einer Runde Pause, in der die Spieler die Gegner aus Refrath in ihrer Partie gegen Witterschlick studieren konnten, ging es weiter gegen die Mini 1 aus Refrath. 

Nach einer unglücklichen Niederlage von Aiyana und Julian im ersten Doppel konnten Lenz und Marko mit einem knappen Sieg im zweiten Doppel ausgleichen. Zeitgleich spielte bereits Till im vierten Einzel und gewann schnell den ersten Satz. Leider musste er den zweiten und dritten Durchgang jeweils sehr knapp abgeben. Nachdem auch Lenz das erste Einzel verloren hatte, lagen alle Hoffnungen auf den Einzeln von Aiyana und Julian. Aiyana machte mit ihrem Gegner kurzen Prozess und gewann klar in zwei Sätzen. Spannender machte es Julian, der in beiden Sätzen in die Verlängerung musste, und sich mit einer sehr konzentrierten Leistung den Sieg sichern konnte. Das 3:3 -Unentschieden reichte dem Team zum Einzug ins Finale.

Hier trafen die Spieler nun auf die Mini 2 des TV Refrath, gegen die sie bereits in der Meisterschaft gespielt hatten. Aiyana und Julian machten den ersten Punkt durch ihren Sieg im ersten Doppel. Lenz und Till kämpften im zweiten Doppel mit vollem Einsatz, mussten sich aber den Gegnerinnen knapp geschlagen geben. Lenz zeigte im ersten Einzel eine tolle Leistung und konnte auch immer wieder mit einigen Punkten in Führung gehen. Letztendlich hat es für ihn leider nicht zum Sieg gereicht. Dafür konnte Aiyana das dritte Einzel in zwei Sätzen gewinnen, und es stand nun 2:2. Die nächsten zwei Einzel mussten den Ausschlag bringen. 

Till kämpfte im vierten Einzel und Julian im zweiten Einzel um die Punkte. In einer sehr spannenden Begegnung konnte Till den ersten Satz in der Verlängerung gewinnen und auch Julian gewann den ersten Durchgang. Till machte es weiter spannend und liefert sich mit seinem Gegner ein erbittertes Duell. Auch wenn es lange nach einem dritten Satz aussah, konnte Till das Spiel am Ende noch drehen und verdient in zwei Sätzen gewinnen. Kurz darauf verwandelte auch Julian seinen Matchball und machte den 4:2-Erfolg perfekt.

 

Nach 2015 und 2016 geht der Alex-Hecker-Pokal in der Altersklasse U13 wieder an den TV Blecher.

Am Sonntagmorgen startete dann die Schülermannschaft ins Turnier. In ihrer ersten Begegnung gegen das Team des 1. CfB Köln gewannen sie klar mit 7:1. Für die Punkte sorgten Jan und Hendrik im ersten Doppel, Lina und Selina im Mädchendoppel, Selina, Hendrik, Jan und Malte in den Einzeln, sowie Lina und Malte im Mixed. Weiter ging es gegen die S1 des Ausrichters SV Bergfried.

Erneut konnten Jan und Hendrik sowie Lina und Selina ihre Doppel gewinnen. Und auch Hendrik und Jan bewiesen im ersten und zweiten Einzel ihre Stärke. Malte gewann nach tollem Kampf das dritte Einzel und blieb auch im Mixed an der Seite von Lina erfolgreich. Für Selina im Mädcheneinzel sowie Lenz und Florian im zweiten Doppel war in dieser Begegnung der Gegner etwas zu stark. Mit dem 6:2-Erfolg machten das Team um Mannschaftsführer Hendrik Nadler den Finaleinzug perfekt.

Hier trafen wir  auf die S2 des SV Bergfried, die wir bereits zweimal in der Saison schlagen konnten.

Da aber nicht alle Spieler heute ihre Höchtsleistungen abrufen konnten, entschied sich die Trainerin für eine geänderte Aufstellung, mit der nicht alle Spieler so glücklich waren. Aber auch die Gegner hatten sich für eine taktische Variante ihrer normalen Aufstellung entschieden, die unserer Variante in die Karten spielte. Was nun folgte, waren hochklassige Badmintonspiele, die den Zuschauern sichtlich an die Nerven gingen. Selina und Lina konnten das Mädchendoppel klar gewinnen, doch Jan und Malte liefen im ersten Doppel von Beginn an einem Rückstand hinterher. 

Mit einer unglaublich tollen Leistung konnten sie das Spiel drehen und den ersten Satz mit 22:20  für sich entscheiden. Den zweiten Satz  mussten sie nach einem wahren Krimi mit 25:27 abgeben. Mit neuer Motivation gewannen sie den dritten Satz dann aber verdient mit 21:13. Zeitgleich kämpfte Lina im ungeliebten Mädcheneinzel gegen die favorisierte Isabel. Die hatte sich das Spiel definitiv leichter vorgestellt, aber Lina hielt kräftig dagegen und musste sich im ersten Satz nur sehr knapp mit 20.22 geschlagen geben. Der zweite Satz war dann leider deutlicher. Da Julian und Florian im zweiten Doppel in zwei Sätzen verloren hatten, stand es zwischenzeitlich 2:2. 

Es folgte das Mixed der Geschwister Selina und Hendrik. Im ersten Satz war die Partie noch sehr knapp, aber im zweiten Satz demonstrierten die beiden dann ihre Stärke und gewannen verdient. Jan steuerte durch einen knappen Sieg im zweiten Einzel den vierten Punkt bei. Im dritten Einzel war der Gegner für Malte heute einen Nummer zu groß, so dass die Mannschaft aus Bergfried auf 3:4 verkürzen konnte.

Die Entscheidung musste nun im ersten Einzel von Hendrik fallen. Zu Beginn sah es gar nicht gut aus, und Hendrik lief permanent einem kleinen Rückstand hinterher. Doch am Ende des ersten Satzes mobilisierte er noch mal all seinen Kräfte und gewann mit 21:19. Auch der zweite Satz begann sehr ausgeglichen, doch dann hatte Hendrik seine Taktik gefunden und gewann hochverdient mit 21:13. Somit machte er den 5.3-Erfolg und den Sieg des Alex-Hecker-Pokals perfekt.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an Lenz und Julian. Obwohl beide gestern mit ihrer Mannschaft bereits einen langen Turniertag hinter sich hatten, sind sie heute bei der Schülermannschaft für die fehlenden Spieler eingesprungen, und haben so zum tollen Erfolg der Schülermannschaft beigetragen!

Gratulation an beide Mannschaften! Das war eine Spitzenleistung! Ihr habt als Mannschaft ganz toll zusammengearbeitet, Euch gegenseitig unterstützt und motiviert. Ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein!

Ein großes Dankeschön auch an das Team des SV Bergfried, das gewohnt routiniert das Turnier durch das Turnier geführt hat.

Mit einem schönen und erfolgreichen Badmintonwochenende beenden wir somit die Saison 2018/2019.