Kreismeisterschaften der Schulen

Kurz vor den Weihnachtsferien standen im Badminton die Kreismeisterschaften der Schulen an.
Der TV Blecher stellte die komplette Mannschaft des Gymnasium Odenthal.

In der WK II (Jahrgang 2002-2005) traf unser Team im Finale auf die favorisierte Mannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums, in deren Reihen sich die starken Nachwuchsspieler des Badminton-Bundesligisten TV Refrath tummeln.
Dass man uns als würdige Gegner ansah, konnte man an der Aufstellung des OHG, die noch einmal stärker war als im Jahr zuvor, deutlich erkennen.

Davon unbeirrt zeigten unsere Spieler ihr ganzes Können: Charlotte Herold und Tjorven Käsbach, die erst vor Kurzem zur Mannschaft gestoßen sind, zeigten im Mädchendoppel großes Kämpferherz, und im Jungendoppel erkämpfte sich Jan Berning an der Seite von Moritz Röder Punkt für Punkt.
Im ersten Jungeneinzel wuchs Nick Rudolph über sich hinaus und konnte im zweiten Satz fast die Verlängerung erzwingen. Auch Hendrik Nadler ging im zweiten Einzel über weite Strecken in Führung und musste sich nur knapp geschlagen geben.
Selina Nadler und Lina Rudolph verlangten ihren Gegnerinnen im ersten und zweiten Mädcheneinzel durch platzierte und druckvolle Schläge sowie gutes taktisches Spiel alles ab.
Das abschließende Mixed von Ben Heibach und Lina Rudolph wurde dann das Spiel des Tages. Nach verhaltenem Beginn starteten die beiden im zweiten Satz eine starke Aufholjagd und erzwangen so den Entscheidungssatz. Hier lagen sie über weite Strecken in Führung und brachten das Mixed des OHG an den Rande der Niederlage, bevor sie am Ende in der Verlängerung knapp mit 22:24 abgefangen wurden.

Auch wenn der 7:0- Erfolg des OHG sehr deutlich aussieht, spiegelt dieses Ergebnis nicht annähernd die Klasse dieser Begegnung wider. Wir haben Badminton auf hohem Niveau gesehen, das nicht nur den Spieler, sondern auch den Zuschauern, der Trainerin und der betreuende Lehrerin Frau Lütkemeier sichtlich Spaß gemacht hat.
Auf ein Neues im nächsten Jahr!