Lina und Selina erneut auf Platz 3

Am Sonntag, den 2. Juli 2017 fand die 2. Bezirksrangliste im Doppel und Mixed in Bergisch Gladbach statt.

 

Für den TV Blecher waren vier Paarungen am Start:

Im Mädchendoppel U15 zeigten Selina Nadler und Lina Rudolph von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung. Im ersten Spiel konnten sie sich gegen Sarah Heiden und Greta Verleger klar in zwei Sätzen durchsetzen. Im Halbfinale trafen sie dann wieder einmal auf Svea Powiton und Marie Schmidt vom TV Refrath. Lina und Selina ließen sich nicht von den Namen ihrer Gegnerinnen beeindrucken und spielten konzentriert, variantenreich und sehr aggressiv. So erkämpften sie sich Punkt für Punkt und unterlagen im ersten Satz nur knapp mit 18:21. Im zweiten Satz fehlte dann ein wenig die Kraft, so dass sie diesen Satz ein bisschen deutlicher mit 14:21 verloren. Im Spiel um Platz drei ließen sie Gabriela Gerhards und Lina Heinen zu keiner Zeit ins Spiel kommen und gewannen verdient in zwei Sätzen. Mit einem tollen Pokal wurden sie für ihren Erfolg belohnt.

Im Jungendoppel U15 spielte Hendrik Nadler an der Seite von Moritz Röder. Hendrik war kurzfristig für den verletzten Jan Berning eingesprungen, so dass Hendrik und Moritz nur wenige Trainingsspiele zusammen absolvieren konnten. Gleich zu Beginn hatten sie ein bisschen Pech mit der Auslosung und trafen auf die starke Paarung Yanik Keil und Hendrik Stagge. Im ersten Satz hatten die Beiden zu viel Respekt vor ihren Gegnern und ließen viele gute Chancen verstreichen. Doch im zweiten Satz gingen sie mit größerem Selbstbewusstsein ins Spiel und setzten ihre Gegner mit druckvollem und cleverem Spiel unter Druck. Leider machten sie in den entscheidenden Situationen zu viele Fehler und mussten den zweiten Satz knapp mit 18:21 abgeben. Im zweiten Spiel machten sie mit ihren Gegnern kurzen Prozess und gewannen sehr deutlich in zwei Sätzen. Nun ging es gegen die Paarung Lukas Gardeweg und Leonard Kessen um den neunten Platz. Nach gewonnenem ersten Satz, unterliefen ihnen zu Beginn des zweiten Durchganges leider sehr viele Fehler, so dass sie die ganze Zeit einem Rückstand hinterher liefen. So musste also der dritte Satz die Entscheidung bringen. Hier gingen Hendrik und Moritz wieder hochkonzentriert ans Werk und konnten deutlich gewinnen. Sie beendeten das Turnier auf dem neunten Platz.

Ben Heibach und Nick Rudolph waren für das Jungendoppel U17 gemeldet. Beide waren die ganze Woche über mit der Schule auf Sprachenfahrt gewesen. So machte ihnen nicht nur die fehlende Spielpraxis sondern auch ein gewisser Schlafmangel zu schaffen. Nach kampflos gewonnenem ersten Spiel trafen sie in der zweiten Runde auf Julian Perings und Lukas Trapp. Hier fanden Ben und Nick leider gar nicht ins Spiel und verloren in zwei Sätzen. Auch im  nächsten Spiel konnten sie nicht gewinnen. Im letzten Spiel hatten sie es dann wieder einmal mit Ole Powiton und Maximilian Hoffmann zu tun. Nachdem sie den ersten Satz knapp abgeben mussten, kam im zweiten Satz die Wende. Ben und Nick spielten aggressiv und konsequent, so dass sie mit 21:18 gewinnen konnten. Im dritten Satz zeigten sie dann, wie gut sie Badminton spielen können und holten sich verdient den Sieg. So stand für sie am Ende der siebte Platz auf dem Papier.

Am Nachmittag folgten dann noch die Gemischten Doppel. Hier trat unser Zwillings-Team Selina und Hendrik Nadler an.

Nach einem gelungenen und deutlichen Sieg im Auftakt-Match gegen ein Team vom TV Kall trafen unsere beiden auf DAS Top-Team dieser Konkurrenz. Hier zeigten Nikolas Klauer vom 1. BC Beuel und seine Partnerin Antonia Kuntz vom TV Refrath eine Badminton-Demonstration in der Mixed-Disziplin. War unser Team im ersten Satz noch völlig chancenlos, so legten sie im zweiten Satz den Respekt vor den beiden Gegnern, die bereits beide um die Deutsche Meisterschaft spielen durften, ab und erspielten sich immerhin 12 tolle Punkte. Anschließend stand ein Match gegen Niklas Hosnofsky vom 1. BC Beuel und und Sarah Heiden vom BC Rheinbach auf dem Programm. Diese Paarung gab es bereits auf dem Doppelranglistenturnier im Mai. Damals konnten unsere beiden in einem starken Spiel einen knappen Sieg nach Hause holen. Und auch dieses Mal ziegten die vier einen richtigen Badminton-Krimi auf dem Feld! Der erste Satz ging mit einem unerwartet deutlichen 21:14 an unser Team. Im zweiten Satz hatte das Team aus Beuel/Rheinbach dann offensichtlich einige taktisch gute Mittel gefunden, die Selina und Hendrik aus dem Konzept brachten. So endete dieser Satz mit 15:21: Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen! Hier schenkten sich die Teams dann nichts, spielten konstant und kein Team konnte zunächst mehr als zwei Punkte Vorsprung herausspielen. Gegen Ende lag unser Team mit 19:16 Punkten vorne und konnte den Sieg schon fast spüren. Aber unsere Gegner spielten konzentriert weiter, holten Punkt um Punkt auf und so ging dieser dritte Satz dann mit 21:23 denkbar knapp an Niklas und Sarah.

Im letzten Spiel gegen Kilian Lipinsky vom SV Bergfried und Milena Gödderz gab unser Team auch am Ende dieses langen Tages noch einmal Alles! Alle anderen Spiele waren bereits beendet, und nur noch dieses Doppel wurde in der Halle gespielt. Auch hier ging es deutlich knapper zu, als wir erwarten konnten. Am Ende hieß es 18:21 und 19:21 und unser Team erreichte damit den 8. Platz in einem sehr starken Starterfeld.

 

So ging ein langer Badmintontag zu Ende und am Ende können unsere Spieler mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein.

 

Unser Dank gilt den Ausrichtern, die das Turnier sehr zügig und professionell durchgeführt haben.

 

>> Hier gibt es noch ein paar weitere Fotos des heutigen Tages

>> Und hier sind alle Ergebnisse dieses Turniers noch einmal im Detail nachzulesen.