Kölner Stadtmeisterschaften - Doppel

Heute fanden die Doppeldisziplinen bei den Kölner Stadtmeisterschaften in Chorweiler statt.

Vom TV Blecher startete das Doppel Jan Berning / Moritz Römer in der Altersklasse U15 und Hendrik Nadler trat gemeinsam mit Tim Barion vom TV Refrath an.

Jan und Moritz hatten eine extrem starke Gruppe erwischt. Sie haben gegen die deutlich überlegenen Doppel tapfer gekämpft und sich auch gegen die Turnersieger von der TG Unterliederbach in Hessen viele gute und schöne Punkte erspielen können. Obwohl sie heute keines ihrer Spiele gewinnen konnten, haben sie über weite Strecken wirklich sehenswertes Badminton gespielt und den deutlich stärkeren Paarungen einige sehenswerte Punkte abnehmen können.

Hendrik trat mit seinem Partner Tim vom TV Refrath in einem Sechser-Feld an; sie mussten also insgesamt fünf Spiele absolvieren. In zwei dieser fünf Spiele trafen sie mit Kevin Dang/Julian Strack und Niklas Hosnofsky/Philip Irsen auf deutlich stärkere und eingespielte Gegner. Unsere beiden konnten gegen diese Doppel gut mithalten und haben viele tolle Punkte herausgespielt. Schließlich haben sie diese beiden Spiele dann aber nicht gewinnen können.

Gegen Pierre Brokmann / Jakob Hummelsheim  vom Kölner Federball Club Blau Gold konnten sie dann deutlich gewinnen.

Richtig spannend wurde es dann im vierten Match für unser TV Blecher / TV Refrath Doppel:

Tim und Hendrik traten gegen die Brüder Martim und Miguel Souares aus Belgien an. Diese beiden Jungs kannten wir noch von den Kölner Stadtmeisterschaften aus dem Jahr 2015. Damals spielten die beiden jeweils an der Seite eines unserer Mädels Lina und Selina Mixed bei den Kölner Stadtmeisterschaften.

Diese Mal traten die beiden also im Doppel gegen Hendrik und Tim an.

Es war von Anfang an ein spannendes und knappes Match, ebenso geprägt von glücklichen Netzrollern, wie von vermeintlich einfachen Fehlern. Am Ende unterlag unser Team leider knapp mit 19:21 / 18:21.

Im letzten Doppel ging es dann gegen Torben Feick und Gonzalo Saboya Guerra, ein weiteres Team vom Kölner Federball Club Blau Gold.

Nach schleppendem Anfang war hier der erste Satz überraschend mit 17:21 verloren. Die beiden folgenden Sätze ließen sich Tim und Hendrik aber nicht mehr nehmen. So sind sie am Ende mit einem guten vierten Platz belohnt worden.

 

 

 

Es war ein langer Tag, den das Organisations-Team wieder mit einer tollen Cafeteria und darüber hinaus einer gut sortierten Tombola bestritten hat.

 

Wir danken den Ausrichtern für die viele Arbeit, die sie in die Organisation und die Ablauf des Turniers investiert haben.

 

>> Hier gibt es noch einige weitere Fotos des heutigen Tages.