Tolle Spiele beim 3. Roisdorfer Badmintonturnier

Der TuS Roisdorf hatte zum 3. Roisdorfer Badmintonturnier eingeladen und der TV Blecher ist der Einladung mit 4 Aktiven gefolgt.

Am Samstag, den 20. Mai ging es morgens um 9:00 Uhr los mit den Altersklasse U9- U13.

Im Jungeneinzel U11 sammelten Basti Brendiek und Till Berning wichtige Turniererfahrung. Beide starteten jeweils in einer Vierergruppe und erwischten einen sehr guten Start. Basti gewann sein erstes Spiel gegen Leif Schwindt verdient in zwei Sätzen. Sein nächster Gegner hatte schon deutlich mehr Spielerfahrung und jagte Basti über das Feld. Doch Basti kämpfte weiter und erspielte sich Punkt um Punkt. Trotzdem musste er seinem Gegner den Sieg überlassen. Auch im dritten Spiel gab er alles und sicherte sich viele Punkte. Doch auch hier musste er sich dem erfahreneren Spieler geschlagen gaben. Als Gruppendritter verpasste er nur knapp den Einzug ins Viertelfinale.

 

Till ging in seinem ersten Spiel voll konzentriert an den Start und machte einen Punkt nach dem anderen. Doch leider verlor er knapp in der Verlängerung mit 14:16. Auch im zweiten Satz forderte er seinen Gegner enorm, musste sich dann aber doch geschlagen geben. Sein nächster Gegner war deutlich stärker und dominierte das Spiel klar. Doch im dritten Spiel gegen Ole Krawutschke startete Till noch einmal durch und ging schnell mit einigen Punkten in Führung. Leider passierten ihm dann zu viele Fehler, so dass er sich auch hier geschlagen geben musste. Trotzdem hat Till richtig tolle Ballwechsel gespielt und sich schon viel selbstbewusster auf dem Feld präsentiert.

Im Mädcheneinzel U11 ging Aiyana Mazur an den Start. Durch die geringe Teilnehmerzahl wurden die Mädchen der AK U11 und U13 zusammengelegt. Aiyana erwischte eine sehr starke Gruppe und musste direkt im ersten Spiel gegen die erfahrene U13-Spielerin Theresa Laube vom Kölner FC BG antreten. Obwohl ihre Gegnerin schnell mit einigen Punkten in Führung ging, konnte Aiyana sich immer wieder herankämpfen. Letztlich musste sie den Satz dann aber doch mit 11:15 abgeben. Auch im zweiten Satz lief es ähnlich und Aiyana erspielte sich 8 Punkte. Im zweiten Spiel traf Aiyana dann auf die spätere Siegerin und überragende U11-Spielerin Lucienne Segler vom BC Rheinbach. Aiyana gab alles, musste sich aber dennoch deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Über die Punkte erreichte sie dann aber trotzdem noch das Viertelfinale. Hier traf sie wiederum auf eine U13-Spielerin vom Kölner FC BG. Philippa Pech spielte ihre ganze Erfahrung aus und jagte Aiyana über das Feld. Diese wehrte sich - motiviert durch die tolle Unterstützung von Basti und Till - nach Kräften, konnte das Spiel aber nicht gewinnen. So erreichte sie am Ende den 5. Platz. Alle drei Spielerinnen, gegen die Aiyana heute gespielt hat, landeten am Ende auf dem Podest.

Bei der abschließenden Siegerehrung bekamen alle Teilnehmer eine tolle Urkunde und eine süße Stärkung.

 

Gegen 14:00 Uhr ging es dann weiter mit den Altersklassen U15 - U19. 

Hier wurde der TV Blecher von Dominik Putzki vertreten. Auch bei ihm wurden die Spielklassen U17 und U19 zusammengelegt, so dass auch er gegen sehr erfahrene Gegner antreten musste. Lange musste er warten bis er sein erstes Spiel gegen Simon Wolf vom ausrichtenden Verein antreten konnte. Es dauerte etwas, bis Dominik ins Spiel kam, doch dann drehte er voll auf und konnte selbst einen 9:14-Rückstand noch aufholen und den Satz mit 18:16 gewinnen. Im zweiten Satz wusste er dann, wie er seinen Gegner ausspielen konnte und siegte deutlich mit 15:7. Kurz darauf wurde auch schon sein zweites Spiel aufgerufen. Gegen Finn Frielingsdorf fand er nicht das richtige Mittel und verlor in zwei Sätzen. Sein letztes Gruppenspiel gegen Silas Woyda musste er dann nach knapp verlorenem ersten Satz im zweiten Satz verletzungsbedingt abbrechen. So blieb für ihn der dritte Platz in der Gruppe.

 Aber gerade durch seine tolle Aufholjagd im ersten Spiel hat Dominik gezeigt, was für ein nervenstarker Spieler in ihm steckt.