Hendrik und Jan bei der Kreisrangliste auf dem Podest

Die erste Einzel-Kreisrangliste der neuen Saison wurde am 7. Mai in Dabringhausen gespielt. Den Anfang machten die Altersklassen U11 und U13. Mit Aiyana Mazur im ME U13 und Lenz Fischer im JE U13 hatte wir hier zwei Spieler aus unseren Reihen am Start.

Lenz, der erst vor Kurzem vom Burscheider BC zu uns gewechselt hatte, erwischte in seinem ersten Spiel gegen Cilian Petschelt einen schlechten Start und lag schnell mit einigen Punkten im Rückstand. Er kämpfte sich dann aber sehr gut ins Spiel und unterlag nur knapp mit 21:23. Den zweiten Satz konnte er mit dem gleichen Ergebnis gewinnen. Im dritten Satz lief es  leider nicht mehr so gut und er musste sich mit 14:21 geschlagen geben. Sein zweites Spiel gegen Fabian Colelli war ähnlich knapp. Auch hier unterlag er nach großem Kampf knapp im dritten Satz. In seinem letzten Spiel gegen Tim Paulus konnte er dann aber in zwei Sätzen gewinnen und sich so den 7. Platz sichern.

 Aiyana Mazur ging bei ihrer ersten Ranglistenteilnahme hoch motiviert in ihr erstes Spiel. Gegen Lea Teichmann konnte sie deutlich in zwei Sätzen gewinnen. Im zweiten Spiel hatte sie es dann mit der an Position 2 gesetzten Spielerin Jacqueline Barz zu tun. Die beiden Spielerinnen schenkten sich nichts, so dass der erste Satz erst in der Verlängerung mit 23:21 an Aiyana ging. Doch dieser Kampf hatte sie viel Kraft gekostet, die ihr im zweiten Satz dann ein wenig fehlte, so dass sie mit 19:21 verlor. Im dritten Satz zeigten die beiden Mädchen tolle Ballwechsel und wieder ging es in die Verlängerung. Diesmal mit dem besseren Ende für Jacqueline, die mit 23:21 gewinnen konnte. Im dritten Spiel besiegte Aiyana Nina Hokkeler vom ausrichtenden Verein SC Wermelskirchen in zwei Sätzen. Gegen Katharina Jahnel vom TV Refrath ging es nun um den 5. Platz. Nach verlorenem ersten Satz mobilisierte Aiyana noch einmal all ihre Kräfte und gewann den zweiten Satz. Auch im dritten Satz hatte ihre Gegnerin ihr nichts mehr entgegenzusetzen, so dass Aiyana mit 21:11 gewinnen und sich verdient über den 5. Platz freuen konnte.



Die Altersklasse U15 war dann etwas später dran. Selina Nadler hatte in ihrem ersten Spiel ein Freilos und hatte ihren ersten richtigen Einsatz erst nach drei Stunden Wartezeit. Gegen Sara Merker, die von der ersten Sekunde an sehr aggressiv spielte, kam sie nur schwer ins Spiel und musste den ersten Satz mit 18:21 abgeben. Im zweiten Satz lief es dann besser und Selina konnte sich einen kleinen Vorsprung erspielen. Doch gegen Ende des Satzes unterliefen ihr ein paar Fehler zu viel, so dass sie mit 20:22 unterlag. Ihr nächstes Spiel gegen Lina Maria Solbach konnte sie ebenso deutlich in zwei Sätzen gewinnen, wie ihr letztes Spiel gegen Michelle Werner. Selina erreichte somit einen tollen 5. Platz und steht auf einem Nachrückerplatz für die Bezirks-Einzelrangliste in zwei Wochen in Hünsborn.

Die Jungs Jan Berning und Hendrik Nadler mussten beide direkt in der ersten Runde ran und konnten hier locker in zwei Sätzen gewinnen. Auch das zweite Spiel gewannen beide und standen somit im Halbfinale und hatten die Qualifikation für die Bezirksrangliste bereits in der Tasche. Doch sie wollten mehr: Jan traf nun auf Kai Schaberick vom TV Refrath. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte er sich toll ins Spiel zurück und gewann den zweiten Durchgang mit 21:15. Im dritten Satz unterlag er unglücklich mit 15:21. Im Spiel um Platz 3 konnte er Tim Barion dann aber in zwei Sätzen bezwingen und sich so den dritten Platz sichern.

Hendrik traf im Halbfinale auf Tim Barion. Wie bereits letzte Woche bei den Leverkusener Stadtmeisterschaften konnte er ihn in einem hochklassigen Spiel knapp in drei Sätzen bezwingen. Das Finale gegen Kai Schaberick meisterte er dann deutlich in zwei Sätzen und stand somit als Sieger der ersten Kreisrangliste im Jungeneinzel U15 fest.

 

Unsere Spieler haben heute wieder einmal ganz tolles Badminton gezeigt und großen Kampfgeist bewiesen. Sie können zurecht stolz auf sich sein. Herzlichen Glückwunsch!

 

>> Alle Detailergebnisse können hier nachgelesen werden.

>> Noch mehr Fotos kann man sich hier anschauen. 

 

Bedanken möchten wir uns beim Ski-Club Wermelskirchen, der diese Kreisrangliste mit einem sehr großen Teilnehmerfeld souverän ausgerichtet hat.