Hendrik Nadler sorgt für das beste Ergebnis in den Einzeln

Am Tag 2 der Offenen Leverkusener Stadtmeisterschaften standen für unsere Teilnehmer die Einzel der Altersklasse U13 und U15 auf dem Programm.

Im Jungeneinzel waren insgesamt 29 Spieler am Start bei den U15ern sogar 32!

Hendrik Nadler konnte im Jungeneinzel U13 seine beiden Vorrundenspiele gegen Jonas Polley und Torben Feick klar in zwei Sätzen gewinnen und erreichte als erster seiner Gruppe das A-Feld. Hier machte er mit Maurice Nowak kurzen Prozess und traf dann im Viertelfinale auf seinen Doppelpartner Tim Barion vom TV Refrath. In einem spannenden Dreisatzspiel konnte sich Hendrik durchsetzen und somit ins Halbfinale einziehen. Hier war der spätere Sieger Nikolaj Stupplich vom SSV Lützenkirchen leider eine Nummer zu groß für ihn, so dass er sich trotz großartiger Gegenwehr in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Im Spiel um Platz drei lieferte er sich mit Noah Volkmann vom TV Refrath ein hartes Dreisatz-Match, in dem er Noah am Ende knapp mit 15:21 davon ziehen lassen musste. Hendrik kann auf seinen 4. Platz unter 29 Spielern mehr als stolz sein. Das war heute eindeutig sein Tag!

In der gleichen Altersklasse ging auch Jan Berning an den Start. Nach einem deutlichen Sieg und einer knappen Niederlage in den Gruppenspielen, erreichte er als Gruppenzweiter ebenfalls das A-Feld. Hier traf er bereits im ersten Spiel auf Tim Barion und fand leider nicht das richtige Mittel, um die Begegnung zu gewinnen. So belegte er am Ende einen tollen 9. Platz.

In der Altersklasse U15 hatten wir ebenfalls zwei Eisen im Feuer. Moritz Röder startete in einer Vierergruppe und konnte das erste seiner drei Spiele gegen Leonard Kessen deutlich in zwei Sätzen gewinnen. Im zweiten Spiel war er anfangs sehr nervös und machte viele unnötige Fehler. Schnell war der erste Satz verloren. Im zweiten Satz änderte Moritz dann seinen Taktik, spielte druckvolle und platzierte Bälle und machte Punkt für Punkt. Leider musste er sich dann aber doch mit 19:21 geschlagen geben. In seinem dritten Spiel traf er auf den späteren Sieger Björn Ryu Braach, gegen den er ein ganz tolles Spiel zeigte, aber nicht gewinnen konnte. So spielte er im B-Feld weiter, wo er direkt auf Yanik Keil, den späteren Sieger des B-Feldes traf. Auch hier zeigte er ganz tolles Badminton, was aber leider nicht ganz zum Sieg reichte. Moritz beendete das Turnier somit auf Platz 5 des B-Feldes. Tolle Leistung!

Yannik Stilez, unser zweiter U15-Spieler, musste in seiner Gruppe erst zwei knappe und unglückliche Niederlagen hinnehmen, bevor er dann im B-Feld zu seiner gewohnten Stärke fand und Spiel für Spiel gewinnen konnte. So erreichte er nach drei tollen Siegen das Finale. Hier musste er sich dann Yanik Keil geschlagen geben, konnte sich aber über einen tollen zweiten Platz freuen. Nach dem schlechten Start hat Yannik sich unglaublich gesteigert und echten Kampfgeist bewiesen. Hut ab!

Im Mädcheneinzel U13 konnte Selina Nadler nach einem deutlichen Sieg über Anastasia Keil und einer knappen Niederlage gegen Yuliana Keil ihre Gruppenspiele auf dem zweiten Platz beenden und sich somit für das A-Feld qualifizieren. Hier besiegte sie in einem spannenden Match Isabelle Kluk vom WMTV Solingen in zwei Sätzen. Im Viertelfinale hieß ihre Gegnerin dann Selin Hübsch vom TSV Heimaterde Mülheim. In einem packenden Spiel musste sie sich der späteren Turniersiegerin aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Somit erreichte Selina einen starken fünften Platz.

Wir haben heute wieder einmal ganz viele starke Spiel gesehen, und unsere Spieler haben alles aus sich herausgeholt und unglaublich gutes Badminton gezeigt.

Danken möchten wir natürlich auch dem SV Bergfried Leverkusen, der in gewohnt routinierter Art dieses schöne Turnier durchgeführt hat. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

>> Mehr Fotos des heutigen Tages gibt es hier