Spannung, Spaß und hart umkämpfte Spiele beim Familiendoppelturnier am 11. März 2017

Um unsere tollen neuen Badmintonfelder nun endlich einmal richtig einzuweihen, hatten die Trainer zum Familiendoppelturnier eingeladen, und 24 Paarungen, bestehend aus jeweils einem Kind und einem verwandten Erwachsenen, waren der Einladung gefolgt, und kämpften in drei Spielklassen um den Sieg.

 

 

Unsere Juniortrainer Gina, Viola und Maik hatten die Turnierleitung fest im Griff und leiteten souverän durch das Turnier. In drei Stunden wurden 60 Spiele absolviert!

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Die Eltern der Schülermannschaft und unsere Trainer hatten ein sehr leckeres, abwechslungsreiches und reichhaltiges Buffet auf die Beine gestellt, an dem sich nicht nur die Spieler sondern auch die zahlreichen Zuschauer stärken konnten.

 

Nach kurzen einleitenden Worten ging es dann auch schon los.

Im A-Feld, in dem die Paarungen aus reinen Mannschaftsspielern bestanden, hatten wir fünf Meldungen, so dass Jeder gegen Jeden spielte. Schnell entwickelten sich hier spannenden Spiele mit hart umkämpften Ballwechseln, die nicht selten erst im dritten Satz entschieden wurden.

Nick und Daniel Hoffmann konnten hier alle vier Spiele gewinnen und ließen sich so den Sieg nicht nehmen. 

Über Platz 2 freuten sich Hendrik und Tanja Nadler, die in jedem Spiel über die volle Distanz von drei Sätzen gehen mussten. Auf Platz 3 folgten Selina und Uwe Nadler, vor Jan und Guido Berning und Lenz und Luca Fischer.

 

Im B-Feld spielte jeweils ein Mannschaftsspieler mit einem Hobbyspieler. Mit 11 Meldungen hatten wir hier die meisten Paarungen zu verzeichnen, und so spielten wir 6 Runden mit jeweils einem Satz bis 21 im "Schweizer System".

Auch hier gab es nichts geschenkt und nicht selten hatten wir ganz ganz knappe Ergebnisse zu verzeichnen.

 

Souverän konnte sich hier Ben Heibach mit seinem Cousin Bjarne Lehr durchsetzen. Platz zwei erkämpften sich Nick und Kathrin Rudolph. Über den dritten Platz freute sich "Team Dübbi", Malte und Thomas Dübbert, die sich extra für das Turnier eigene Spielkleidung zugelegt hatten.

Auf den Plätzen 4-9 ging es ganz eng zu: alle Paarungen hatten jeweils 3 Spiele gewonnen und 3 Spiele verloren. Nun zählten also die Punkte, wobei es zu folgenden Platzierungen kam:

Platz 4: Lina und Dennis Rudolph
Platz 5: Moritz und Stefan Röder

Platz 6: Malte und Peter Göldner

Platz 7: Dominik und Christian Putzki

Platz 8: Paul und Stefan Trümner

Platz 9: Aiyana und Heiko Mazur

 

Die Plätze 10 und 11 belegten unsere Kleinsten. Jonathan mit seinem Papa Jörg lag noch knapp vor Henry mit Papa Ronny.

Im C-Feld kämpften Paarungen aus reinen Hobbyspielern gegeneinander.

Die 8 gemeldeten Doppel spielten 5 Runden im "Schweizer System", und gaben keinen Punkt verloren. Die Spieler zeigten einen unglaublichen Einsatz und wuchsen deutlich über sich hinaus.

Mit 5 Siegen sicherten sich Hannah und Samuel Fleschenberg den Sieg vor Jonas und Jörg Schliephake.

Auf Platz 3 folgten Basti und Alexander Brendiek.

Die weiteren Platzierungen waren:
Platz 4: Marko und Lars Trümpelmann

Platz 5: Dilara und Ömer Istanbullu

Platz 6: Till und Sandra Berning

Platz 7: Linas Slavinskas und Dangis Stanaitis

 

Platz 8: Lisa Neumann und Dirk Sukale

Alle Spieler wurden mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt. Die Plätze 1 -3 bekamen zusätzlich noch tolle Medaillen.

 

Das Turnier hat allen Beteiligten ganz viel Spaß gemacht. Wir haben bei jedem Spieler vollen Einsatz gesehen und gerade unsere neuen Spieler haben Blut geleckt, auch in Zukunft an Turnieren teilzunehmen. Nicht selten wurde sogar schon eine Revanche für das nächste Turnier ausgemacht.

 

Es war ein durchweg gelungener Nachmittag!


>> Wer noch mehr Bilder anschauen oder auch herunterladen möchte, kann das gerne hier tun.