Selina und Malte sind maßgeblich am tollen 6:0-Erfolg der U13-Minimannschaft beteiligt

Am vierten Spieltag hatte unsere U13-Minimannschaft die Mannschaft vom TV Refrath zu Gast.

Durch das gewonnene erste Doppel von Ben Heibach und Jan Berning und den Sieg von Selina Nadler und Lina Rudolph im zweiten Doppel ging die Mannschaft schnell mit 2:0 in Führung. Ben dominierte seinen Gegner Kai Schaberick im ersten Einzel nach Belieben und auch Jan ließ im zweiten Einzel gegen Paul Schubert nichts anbrennen. So stand es zwischenzeitlich 4:0, bevor die wirklich spannenden Spiele anstanden:

Selina Nadler sprang im dritten Einzel für ihren Bruder Hendrik, der leider krank geworden war, ein. Mit dem tollen Erfolg bei der KVE am letzten Wochenende im Hinterkopf, strotzte sie nur so vor Selbstbewusstsein und spielte von Anfang an voll konzentriert. Schnell fand sie ihre taktische Marschroute und ließ sich zu keiner Zeit das Heft aus der Hand nehmen. So konnte sie gegen David Fossen deutlich in zwei Sätzen gewinnen.

Das Spiel des Tages aber machte Malte Göldner, der erst seinen zweiten Einsatz bei einem Turnier hatte. Im vierten Einzel gegen den erfahreneren Spieler Tristan Amerling war er im ersten Satz noch sehr nervös und machte viele leichte Fehler. Im zweiten Satz kämpfte er sich aber toll zurück ins Spiel und machte seine in der Coachingpause aufgestellte Ankündigung "das Spiel gewinn ich noch", wahr. Er fand sein taktisches Konzept und setzte dieses konsequent um, so dass der dritte Satz die Entscheidung bringen musste. Hier ließ er nichts mehr anbrennen, spielte souverän seine Stärken aus und trug so seinen Teil zum 6:0- Erfolg der U13-Minimannschaft bei. Das war eine herausragende Leistung!


Die U15-Minimannschaft trat gegen die M2 vom 1. BC Wipperfeld an und konnte sich deutlich mit 5:1 durchsetzen. Nick Rudolph und Yannik Stilez im ersten Doppel sowie Maximilian Hesse und Leonard Wirtz im zweiten Doppel brachten das Team in Führung. Yannik im zweiten, Frederic Schreyer im dritten und Malte Dübbert im vierten Einzel steuerten die weiteren Punkte bei. Lediglich Nick musste sich trotz harten Kampfes im ersten Einzel geschlagen geben. 

 

Die U19-Minimannschaft um Mannschaftsführerin Gina Kaup konnte die tollen Erfolgen der beiden anderen Teams diesmal leider nicht nachmachen.

Maik Neuenhaus und Julian Selbach fanden im ersten Doppel gegen die Paarung vom MTV Köln nur schwer ins Spiel und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Gina Kaup und Viola Schnittker waren im zweiten Doppel knapp in drei Sätzen unterlegen.

Das erste Einzel aber konnte Maik nach hartem Kampf im dritten Satz für sich entscheiden, und auch Gina siegte im dritte Einzel souverän. Das vierte Einzel von Hendrik Heiner ging leider an den Gegner, so dass es vor dem letzten Spiel, dem zweiten Einzel von Viola, 3:2 für den Gegner stand. Violas Spiel entschied nun also über Unentschieden oder Niederlage. Lange Zeit konnte Viola das Spiel offen halten, musste sich dann aber in der Verlängerung des zweiten Satzes geschlagen geben. Das Team verkündete direkt nach der Begegnung, diese 4:2-Niederlage im Rückspiel auf jeden Fall ausbügeln zu wollen.

 

Wie bei jedem Heimspiel hatten auch diesmal wieder die Eltern unserer Spieler ein tolles Büfett auf die Beine gestellt. Das kam nicht nur bei unseren Spielern, sondern auch bei den Gegner sehr gut an. Hierfür ein großes Dankeschön.